BTE, BDSE und BLE bestehen auf bedarfsgerechte Saisontaktung

22.05.2020 | Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass eine Vielzahl der Modehersteller dazu übergegangen ist, ihre aktuelle FS-Saison Ware länger anzubieten und Reduzierungen erst ab Ende Juli stattfinden zu lassen. Somit ergibt sich auch eine spätere Anlieferung der Herbstware.

HDE: Gedämpfte Kauflust schwächt Handel

22.05.2020 | Die Corona-Krise hat weiterhin einen schwächenden Einfluss auf den hiesigen Einzelhandel. Zwar durften mittlerweile alle Geschäfte unter Auflage von strengen Hygiene- und Sicherheitsmaßnehmen wiedereröffnen, aber die Umsätze bleiben weiterhin stark hinter der von denen vor der Krise zurück. „Die Shopping-Lust leidet unter den Hygiene- und Abstandsregelungen.

Quarterfashion und Quarterkids Orderdays Termine stehen fest

22.05.2020 | Die Termine der Quarterfashion und Quarterkids Orderdays wurden jetzt bekannt gegeben. So sollen diese vom 29. Juli bis zum 05. August 2020 in Leipzig/Schkeuditz stattfinden. Der Veranstalter, die Regtrade AG, hat in enger Abstimmung mit Anbietern und Facheinzelhandel auf diesen Termin geeinigt. So konnte man mit einem an die momentan bestehenden Umstände angepassten Konzept den ursprünglichen Quarterfashion Termin wahren.

GMS: Anpassung der Mietkosten für Fachhandelskunden

22.05.2020 | Der GMS Verbund bietet seinen Händlern an, direkt mit deren Vermietern über eine Anpassung der Mietkosten zu verhandeln. Vielen Fachhändlern ist es mit Hilfe von GMS gelungen, ihren Vermietern zur Aussetzung der Miete aufgrund des Shut Downs einhergehenden 100 Prozent Umsatzverlustes zu bewegen. „Wenn ein Händler 20 Prozent weniger Umsatz erzielt, sollte er auch 20 Prozent weniger Miete zahlen“, so Thomas Schulte-Huermann.

Patrizia Pepe launcht virtuellen Shopping Service

22.05.2020 | Das Modelabel Patrizia Pepe hat seine E-Commerce Plattform mit einem On-Demand-Service erweitert. Die Kunden haben so die Möglichkeit, von einem Patrizia Pepe Verkaufsassistenten beraten zu werden, mehr über die Marke und Trends zu erfahren sowie gemeinsam die aktuelle Kollektion zu shoppen.

Unitex begrüßt 50 neue Mitglieder

20.05.2020 | Trotz der Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen bedingt durch die Corona-Krise, konnte die Verbundgruppe Unitex bereits 50 neue Einzelhändler für das Jahr 2020 begrüßen. Unitex hat außerdem seine Kanäle erweitert und präsentiert ‚Unitex informiert‘: Neben Sondernews per E-Mail und einem eigenen Corona-Bereich auf der Webseite, nimmt sich die Unitex dem Bereich Digitalisierung an.

Imotex: Rolf Zimmermann ist neuer Centermanager

20.05.2020 | Das Neusser Modecenter Imotex präsentiert mit Rolf Zimmermann den neuen Centermanager. Er folgt auf den bisherigen Centermanager Klaus Weber, der bis zum Ende des Jahres 2020 der Betreibergesellschaft beratend zur Seite stehen soll. Rolf Zimmermann war in den letzten Jahren als Centermanager im MMC Leipzig tätig. In seiner 30-jährigen Berufslaufbahn blickt er auf mehrere Tätigkeiten und Stationen in der Modewelt zurück.

Marc O’Polo beruft Staude-Skowronek zum CFO

20.05.2020 | Der Aufsichtsrat der Marc O’Polo AG hat mit Wirkung zum 1. August 2020 Markus Staude-Skowronek zum neuen Chief Financial Officer (CFO) und Chief Human Ressources Officer (CHRO) benannt. Er wird künftig die Bereiche Finanzen, Personal und Administration verantworten. Markus Staude-Skowronek kommt vom Multichannel-Kanal QVC und folgt Jürgen Hahn, der zum 31. Oktober 2020 aus dem Unternehmen ausscheiden wird.

Atelier Gardeur stellt Produktion auf Masken um

20.05.2020 | Das Modelabel Atelier Gardeur aus Mönchengladbach hat in Zeiten der Corona-Krise seine Produktion auf Masken umgestellt und produziert im Schnitt 20.000 Masken pro Tag. „Wir erfahren sehr viel Nachfrage von unseren Händlern, die ihre Mitarbeiter und Kunden ausstatten wollen, aber auch von Apothekerverbänden und Krankenhäusern. So sind unsere Masken unter anderem in einigen Sinn-Filialen und in Kleeblatt-Apotheken erhältlich. Unsere Flexibilität ist ein extrem großer Vorteil.

s.Oliver: Unterstützung für die Region Würzburg

20.05.2020 | In Zeiten der Corona-Krise leistet die s.Oliver Group ihren Beitrag, um die Folgen für die Menschen an ihrem Stammsitz, für die Region Würzburg, zu lindern. Das Unternehmen unterstützt die Menschen dort mit Kleidung, Geldmittel und medizinischen Gütern. „Die Corona-Pandemie hat uns alle unvermittelt getroffen und viele können die Folgen nicht aus eigener Kraft bewältigen.

Seiten