Life Freedom – Lala Berlin macht sich für Menschen- und Frauenrechte stark

25.01.2023 | Leyla Piedayesh, Designerin und Gründerin der Brand Lala Berlin, hat einen Hoodie entworfen, der als Zeichen der Solidarität für die Menschen im Iran stehen soll. Piedayesh, die selbst 1979 den Iran mit neuen Jahren verlassen hat, um der iranischen Revolution zu entfliehen, ist dieses Projekt eine Herzensangelegenheit und ein symbolischer Beistand für die Menschen und Frauenrechte. Seit dem Tod von Jina ‚Mahsa‘ Amini gehen im Iran die Menschen auf die Straßen, um für Freiheit und Frieden zu demonstrieren.

Stimmen visualisieren

Leyla Piedayesh solidarisierte sich dieser Bewegung über ihre kreative Tätigkeit und entwarf einen Hoodie, der mit dem Slogan ‚Woman Life Freedom‘ versehen ist. Die Designerin und viele andere Frauen aus ihrer iranischen Community gingen mit diesem Hoodie auf Demonstrationen, um das Ende von Diskriminierung und Verfolgung religiöser und ethnischer Minderheiten, von Andersdenkenden und Oppositionellen und den Schutz und die Achtung von Frauen- und Menschenrechten einzufordern. Die Anfragen nach dem besonderen Hoodie wurden immer mehr und Leyla Piedayesh beschloss, den Hoodie zum Preis von 45 Euro anzubieten.

Solidarität zeigen
Nachdem die Hoodies anfangs nur an Freunde und Bekannte verteilt wurden bietet Leyla sie aufgrund der großen Nachfrage nun zum Preis von 45 Euro zum Verkauf an. 100 Prozent der Erlöse werden der Háwar.help e.V. gespendet. Die von Düzen Tekkal gegründete Initiative, steht aktiv für den Iran ein und fungiert als Sprachrohr der Freiheitsbewegung für Menschen- und Frauenrechte im Iran. Sie berichtet über die aktuelle Situation im Land, organisiert Demonstrationen und Kampagnen und formuliert politische Forderungen. Der ‚Support Hoodie‘ ist über lalaberlin.com und in der Lala Berlin Boutique in Berlin Mitte erhältlich.

Bild oben: Düzen Tekkal und Leyla Piedayesh

 

 

25.01.2023