Vielfalt ist unsere Stärke – Rohde im TM-Interview
Vielfalt ist unsere Stärke

15.10.2021 | Einen Neustart wagen – Das Traditionsunternehmen Rohde setzt den Kurs Richtung Zukunft und startet im Rahmen eines Rebrandings ein Comeback auf den Markt für Sandalen, Haus- und Komfortschuhe. 2017 wurde das Unternehmen von der italienischen Inblu Group übernommen. Mit Renato Lo Presti als Geschäftsführer an der Spitze setzt das 150 Jahre alte Unternehmen die strategische Neuausrichtung sukzessive um. Im Gespräch mit TM erläutert Lo Presti die Visionen und Ziele des Unternehmens und gewährt einen exklusiven Blick auf das neue Rohde.

150 Jahre Rohde. Eine lange Unternehmensgeschichte mit Höhen und Tiefen, die jetzt mit einem Restart neu befeuert wurde. Welcher Grundgedanke obliegt dem Comeback und der strategischen Neuausrichtung?

Die Entscheidung zum Rebranding von Rohde ist das Ergebnis ausführlicher Recherchen, Marktanalysen, interner Soul-Searching und Positionierungs-Workshops, sowie Gespräche mit unseren Kund:innen und Partner:innen aus aller Welt. Wir leben in einer Zeit des ständigen Wandels. Alles um uns herum verändert sich: Kundenwünsche, Märkte, Technologie. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit für Organisationen, überlebensfähig und anpassungsfähig zu sein. Kontinuierliche Entwicklung wird unsere Position im Vergleich zu unseren Wettbewerbern verbessern, unsere Beziehung zu treuen Kundinnen stärken, uns helfen, unsere Dienstleistungen zu erweitern, globale Wachstumsziele und somit mehr Menschen durch unsere Produkte und kreative Arbeit zu erreichen. Ganze acht Monaten haben wir mit Herz und Seele an einer neuen Identität gearbeitet, die genau das widerspiegelt, was wir im Kern als Unternehmen sind. Die neue Identität markiert den Beginn einer neuen Ära für Rohde, da wir die umfassendste Neuausrichtung der Marke in ihrer mehr als 150-jährigen Geschichte kommunizieren.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Vielfalt, Freude und Inspiration in die Welt zu bringen, indem wir fortschrittliche und bequeme Qualitätsschuhe herstellen, innovative deutsche Ingenieurskunst mit zeitlosen Designs verbinden. Darüber hinaus gestalten wir unsere Produkte nachhaltiger und unsere Dienstleistungen kundenzentrierter. Wir sind ein kreatives Team mit einer offenen Unternehmenskultur, das Fußspuren in den Herzen der Menschen hinterlässt, die wir durch unsere Arbeit inspirieren. Wir fühlen uns durch diese Mission sowie ein überwältigendes Gefühl der Verbundenheit in unserem Unternehmen bestärkt und wissen, dass unser Team aus gleichgesinnten, entschlossenen Fachleuten auch zukünftig den Erfolg unserer Kund:innen ermöglichen wird. Im Sinne des Rebranding werden wir uns weiterhin für unsere Kund:innen einsetzen und ein noch höheres Maß an Professionalität bieten.

Was wollen Sie im Vergleich zum alten Rohde anders beziehungsweise besser machen? Was nehmen Sie mit?

Rohde ist ein Unternehmen mit einer langen Geschichte und Tradition. Kompromisslose Qualität und Kundenzentriertheit sind traditionelle Werte, für die Rohde bekannt ist und die wir fortführen werden. Doch in Bezug auf das Management oder die aktuelle Strategie spielt die Vergangenheit keine Rolle. Wir betrachten sie im Hinblick auf die Werte und das Erbe. Rohde war schon immer ein sehr innovatives Unternehmen, das der Zeit und der Konkurrenz in vielerlei Hinsicht voraus war. Wir wollen all die guten und positiven Werte dieser vergangenen Erfahrungen aufgreifen und sie mit der Vision verschmelzen, eine weltweite Marke zu schaffen, die für sich selbst und für ihre Kundinnen authentisch ist. Um dies zu erreichen, setzen wir auf unser Team, wobei wir der Überzeugung sind, dass ein Team nicht eine Gruppe von Menschen ist, die zusammenarbeitet, sondern eine Gruppe von Menschen, die einander vertrauen.

Der Umwandlungsprozess der Marke begann bereits vor einigen Jahren. Können Sie kurz die Meilensteile zusammenfassen, die Sie seit der Übernahme der Marke im Jahre 2017 erreicht haben?

Der gesamte Prozess, der sich von 2017 bis heute erstreckt hat, war ein Prozess der ‚Wiederherstellung des Vertrauens‘. Zuallererst mussten wir das Vertrauen aller Lieferant:innen in Rohde wiederherstellen, die durch die Insolvenz Geld verloren hatten. Wir mussten sie dazu bringen, wieder an Rohde zu glauben, um von ihnen einen erstklassigen Service zu erhalten. Außerdem mussten wir das Vertrauen in Rohde bei den Einzelhändler:innen wiederherstellen, die Rohde wegen fehlender oder verspäteter Lieferung nicht mehr als zuverlässigen Partner in ihrem Geschäft sahen. Gleichzeitig mussten wir den Glauben unserer Mitarbeiter:innen an Rohde wiederherstellen, die durch das Insolvenzverfahren das Vertrauen in die Möglichkeit verloren hatten, sich auf Rohde als den richtigen Arbeitsplatz zu verlassen, um den sie ihr Leben aufbauen konnten. Bei all dem hatten Glück, dass wir das Vertrauen der Endverbraucher:innen nicht verloren haben. Sie haben keine negativen Erfahrungen mit der Marke gemacht und sind deshalb zu uns zurückgekommen, sobald wir die Schuhe wieder in die Läden stellen konnten.

Ihre neuen Kollektionsbilder implizieren: Schuhe für jeden über alle Alters- und Gesellschaftsgrenzen. Eine Strategie, um neue Zielgruppen für sich zu eröffnen oder steckt dahinter noch mehr?

Vielen Dank für diese interessante Frage. Ja, in der Tat, es steckt wesentlich mehr dahinter. Wie zuvor erwähnt, haben wir monatelang viele intensive Gespräche sowie interne Soul-Searching Workshops geführt, um uns bewusst zu werden, wer und was Rohde wirklich ist und was unsere zentralen Werte sind, die wir kommunizieren wollen. Das war ein hochspannender Prozess an dem Mitarbeiter:innen aus allen Abteilungen teilgenommen haben. Das Ergebnis: Rohde ist eine weltoffene und inklusive Brand, die ihre Stärke und Strahlkraft aus der Diversität der Menschen gewinnt, die zusammen kreative und wundervolle Produkte kreieren, an denen sich die Menschen auch nach Jahren der Verwendung immer wieder neu erfreuen werden. Vielfalt ist unsere Stärke. Bei allem was wir tun, wollen wir die Menschen inspirieren, offen, bewusst und echt zu sein – für ein liebevolleres Miteinander und eine schönere Zukunft. Das ist die Essenz unseres Brand-Claims ‚Be open‘.

Die Welt ist weder schwarz-weiß, noch grau – sie ist bunt und vielfältig. Genauso wie die Menschen. Das macht das Leben und Miteinander so lebenswert. Wir glauben, dass jeder die Freiheit haben sollte, sich selbstbewusst auszudrücken und glücklich zu sein. Menschen wurden geboren, um echt zu sein – nicht perfekt. Deshalb machen wir echte Schuhe für echte Menschen. Mit unseren Bilderwelten verschwimmen Grenzen und lösen sich auf. Und das ist gut so. Im Grunde geht es nicht darum, was wir als Brand tun, sondern warum wir es tun. Ich habe gelernt, dass Menschen vergessen werden, was wir gesagt oder getan haben – aber sie werden nie vergessen, wie wir ihnen ein gutes Gefühl gegeben haben. Ich bin überzeugt, dass das beste Geschenk, das wir jemals den Menschen machen werden, sich in ihrer eigenen Haut wohl und sicher zu fühlen – sich wertgeschätzt zu fühlen.

Komfortschuhe erleben derzeit einen Boom. Wie wollen Sie diesem Hype gerecht werden und wie wollen Sie auch in Zukunft Ihre Kund:innen für die Marke begeistern?

Komfort ist kein Trend, sondern Zeitgeist, der unser aller Leben erfasst hat. Bedingt durch die Einschränkungen der vergangenen Monate haben die Menschen auf viel Altbekanntes verzichten müssen, aber sie haben auch Neues schätzen und lieben gelernt – allen voran Bequemlichkeit und Komfort. So sind zum Beispiel unsere Hausschuhe für viele zu Love-Pieces im Homeoffice geworden, die sie nicht mehr missen wollen. Und das sollten sie im realen Office auch nicht. Wer sagt, dass man Hausschuhe nur zuhause tragen kann? Warum nicht auch im Büro? Unsere Hausschuhe sehen nicht nur extrem schick aus, sondern halten die Füße warm und geben den Zehen genug Freiraum – und das fördert erwiesenermaßen die Konzentration und Kreativität. Deshalb trägt jeder hier im Rohde-Office Hausschuhe. Wir wünschen uns, dass dieser ‚Trend‘ auch in anderen Unternehmen und Locations Einzug hält. In Startups, Agenturen, Universitäten – überall, wo Kreative zusammenkommen. Die neue Normalität ist bequem. Wohlbefinden und Leichtigkeit – das sind die Gefühle, die wir uns in unserem Leben wünschen. Gleichzeitig wollen Menschen gute Qualität, nachhaltige und langlebige Produkte. Wir wollen diese Werte nicht nur in unseren Schuhen, sondern auch in unserm Unternehmen erlebbar machen, indem wir ein Umfeld schaffen, in dem sich die Menschen wohlfühlen. Diese Gefühle und Werte werden dann auf authentische und natürliche Weise über alle unsere Kommunikationskanäle und -mittel transportiert und für unsere Kundinnen erlebbar gemacht. Egal wann, wie und wo Menschen mit Rohde interagieren und kommunizieren – sie werden ein gutes Gefühl haben.

rohde-shoes.com

Bild unten: Renato Lo Presti, CEO Rohde Shoes

15.10.2021