TM Interview mit Shaping New Tomorrow
Shaping New Tomorrow Imagebild

23.03.2022 | Am Anfang war die Hose. Die drei Jugendfreunde Kasper, Christoffer und Christian gründeten ihr Unternehmen ‚Shaping New Tomorrow‘ nicht ohne Grund unter diesem Namen. Ihr Ziel: Die herkömmliche Sicht auf Kleidung zu verändern, indem sie auf die Kombination aus Bequemlichkeit und Style setzten. Niveauvolle Alltagskleidung, die für alle Situationen geeignet ist, ermöglicht durch viel Produkt- und Material-Knowhow. Am 22.03.2022 eröffnet Shaping New Tomorrow einen neuen Store in Köln. Wir nahmen dieses Ereignis zum Anlass, gemeinsam mit Kaspar Ulrich, einer der Gründungsmitglieder und CEO von Shaping New Tomorrow, im exklusiven TM-Interview hinter die Kulissen der Erfolgsgeschichte der Brand zu blicken.

In Deutschland sind Sie im Juni 2021 mit dem ersten Store gestartet. Jetzt folgt der Store in Köln, danach folgen in regelmäßigen Abständen Marken-Dependancen in weiteren Städten. Außerdem gründeten Sie hier Ihre internationale Zentrale. Welche Bedeutung hat der Standort Deutschland?

Deutschland ist von enormer Bedeutung, denn es ist das Land, in das wir am meisten investieren - unser wichtigster Markt. Wir haben einen Proof of Concept in Dänemark, der das am schnellsten wachsende Unternehmen in ganz Dänemark auszeichnet, da wir in der Lage waren, eine hohe Loyalität zu erhalten. Der Grund dafür, dass Deutschland unser Fokusmarkt ist, liegt darin, dass wir anhand von Online-Verkäufen sehen können, dass die deutschen Kunden, wenn sie unsere perfekte Hose oder unser perfektes Hemd ausprobieren, dieses ‚Wow‘-Gefühl bekommen und in neun von zehn Fällen superloyal werden, da die Produkte in ihren eigenen Worten ‚süchtig‘ machen.

Es ist ein rationales Konzept, bei dem der Verbraucher die höchste Qualität der Kleidung zu einem vernünftigen Preis erhält, da wir keine Zwischenhändler haben. Sie sind mit der neuesten Technologie ausgestattet, um Komfort und Funktionalität im täglichen Leben zu bieten. Das ist eine smarte Entscheidung und wir haben erkannt, dass sie die höchste Verbraucherzufriedenheit erzeugt.

Fortschritt und Technologie sind wichtige Bestandteile eurer Markenphilosophie. Auch Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle: Wie werden Sie dem Ganzen gerecht?

Unsere Kultur ist geprägt von Innovation, Entwicklung und dem ständigen Bestreben, alles, was wir heute tun, morgen noch besser zu machen. Wir sehen uns zum Teil als ein Unternehmen für Slowfashion, das klassische Style entwirft, die zu jedem Anlass passen. Zum Teil sind wir ein Technologieunternehmen, das innovative neue Wege bei der Entwicklung von Stoffen beschreitet - das unterscheidet uns deutlich von den meisten Modeunternehmen, die hauptsächlich Kleidung entwerfen. Wir gehen in der Produktionslinie einen Schritt zurück und entwickeln die Stoffe von Grund auf neu und nutzen die neuesten Technologien, um intelligente Funktionen einzubauen, die den Alltag des Verbrauchers erleichtern. Wenn es um Nachhaltigkeit geht, haben wir schon immer alles getan, um unserem Namen ‚Shaping New Tomorrow‘ gerecht zu werden. Davon, morgen alles noch besser zu machen. Das ist ein hohes Versprechen, aber wir investieren viel in nachhaltige Aktivitäten.

Unsere Zero-Waste-Strategie sieht vor, dass wir 0 Prozent Abfall produzieren. 0 Prozent Überproduktion und 0 Prozent Abfall. Ich kann mit Stolz sagen, dass wir mehr als 50 Prozent besser sind als der Industriestandard. Wir haben weniger als ein Prozent Überproduktion. Und diesen kleinen Prozentsatz verwenden wir wieder, um den Produkten ein zweites Leben zu geben. Zum Beispiel stellen wir einige unserer Einrichtungsgegenstände in den Geschäften zu 100 Prozent aus abgenutzten oder alten Produkten, Ansprüchen und Abfällen her. Das gilt zum Beispiel für unsere Loungesessel oder unsere Umkleidekabinen, die Sie bei einem Besuch in unseren Geschäften sehen werden. Darüber hinaus glauben wir an die Herstellung innovativer Produkte aus nachhaltigen Materialien und Produktionen.

Sie expandieren sowohl online als auch über eigene Stores. Können Sie sich vorstellen, Ihre Produkte über andere Handelspartner:innen anzubieten oder bleiben Sie Ihrer Strategie treu?

Unsere DNA beinhaltet, die Erwartungen unserer Kunden jedes Mal zu übertreffen. Das gilt für unsere Produkte, Erfahrungen und Dienstleistungen. Um einen kompetenten Service zu bieten und einzigartige Erlebnisse zu schaffen, sind wir in den letzten sieben Jahren unserer Omnichannel-Erfahrung treu geblieben. Tatsächlich wurden wir von mehr als hundert Geschäften kontaktiert, die Shaping New Tomorrow verkaufen wollten, aber die Antwort war immer ein höfliches „Nein, danke“.

Aktuell nimmt die Lieferkettenproblematik, auch bedingt durch die Pandemie, großen Raum in der Branche ein. Wie geht ihr mit dieser um?

Die Pandemie war für alle hart. Wie viele andere waren auch wir gezwungen, unsere Geschäfte zu schließen. Wir haben es jedoch geschafft, die Pandemie mit kontinuierlichen Wachstumsraten zu überstehen. Wir haben unsere Organisation zwei Jahre hintereinander verdoppelt und die Anzahl unserer Geschäfte verdoppelt. Das haben wir vor allem unseren treuen Kunden zu verdanken und dem enormen Einsatz unseres internen Teams.

Unsere Lieferkette befindet sich ausschließlich in Europa, genauer gesagt in Portugal und teilweise in Italien, wo wir eng mit familiengeführten Manufakturen zusammenarbeiten. Das ist viel teurer als die Produktion in Asien und anderen Ländern. Aber wenn Sie die besten Innovationen und Technologien wollen, findet man sie hier. Glücklicherweise hat sich dies in der Pandemie als großes Glück erwiesen, da unsere Lieferkette so nah bei uns ist.

Sie sind 2015 als Start-Up gestartet. Wenn Sie Ihren vergangenen Ichs etwas raten könntet, was würde das sein? Was raten Sie generell allen neuen Labels, die sich auf den Weg machen?

Rückblickend würde ich mir sagen, dass ich früher eine Organisation aufbauen und fähige Leute einstellen sollte. In den ersten drei Jahren arbeiteten meine beiden Partner und ich ununterbrochen. Wir haben uns selbst kein Gehalt gezahlt, sondern alles in unser Unternehmen reinvestiert. Sie können sich vorstellen, dass der Aufbau eines Unternehmens mit dem Design von Kleidung, der Produktion, dem Kundendienst, dem Verkauf, dem Marketing, einem Laden und Online-Shops viel mehr als drei Personen erfordert. Aber wir haben es geschafft, egal was es kostet...

Irgendwann waren wir nicht mehr in der Lage, die Aufgaben zu bewältigen, also begannen wir mit dem Aufbau einer Organisation. Innerhalb von drei Jahren sind wir von drei Personen auf 150 Personen angewachsen. Das Ergebnis war jedoch erstaunlich, da wir das gesamte Unternehmen besser verstehen, da wir alle in jedem einzelnen Bereich des Unternehmens tätig waren.

Meine Ratschläge für Leute, die anfangen wollen:

1. Klare Vision, warum und DNA

Legen Sie eine klare Vision fest, warum Sie auf der Welt sind. Legen Sie eine klare DNA ohne Kompromisse fest. Unser Unternehmen hat sich seit seinen Anfängen stark entwickelt. Aber unsere Kern-DNA, unsere Kultur und unsere Vision sind die gleichen geblieben. Und warum ist das so wichtig? Weil, wenn Sie nicht an Ihre Vision glauben, warum sollte die Welt das tun?

2. Das Team ist alles!

Stellen Sie das richtige Team zusammen, das an dieselbe Vision glaubt und dessen Kompetenzen sich gegenseitig unterstützen.

Zwei von drei Startups sind nach zwei Jahren wieder verschwunden, nur weil die Gründer nicht an einem Strang gezogen haben.

3. Niemals aufgeben...

Seien Sie bereit, alles zu tun, was für den Erfolg notwendig ist. Es gibt keinen einfachen Weg, ein Label zu gründen, es erfordert Teamwork, Disziplin, Engagement und harte Arbeit.

4. Habt Spaß...

Glück fördert den Erfolg, nicht umgekehrt.

Shaping New Tomorrow – was sind Ihre nächsten Steps?

Wir entwickeln unsere Produkte, Dienstleistungen und Erfahrungen weiter, um etwas, das bereits großartig ist, noch besser zu machen. Viele bestehende Produkte werden in diesem Jahr neu eingeführt. Unsere nächsten Schritte sind die Skalierung und die Bereitstellung einzigartiger Erlebnisse für deutsche und internationale Kunden. Aber die bequemste, funktionellste und stilvollste Kleidung für den deutschen Kunden zu entwickeln, das ist jetzt unser Fokus. Und wir haben gerade erst begonnen.

shapingnewtomorrow.de

Foto oben: Shaping New Tomorrow Imagebild

Foto unten: Gründer von Shaping New Tomorrow (v.l.n.r.): Christoffer Bak, Kasper Ulrich und Christian Aachmann 

23.03.2022