Texhibition Istanbul auf Wachstumskurs

08.02.2024 | Die fünfte Ausgabe der Sourcing-Messe Texhibition findet vom 06. bis 08. März 2024 im Istanbul Expo Center statt. Laut der Veranstalter:innen gehöre die Tradeshow am Bosporus inzwischen zu den gefragtesten Plattformen Europas und unterstreicht somit die Bedeutung der Türkei als internationales Mode- und Handelsdrehkreuz. Um der hohen Anfrage gerecht zu werden, steht zum kommenden Termin alles auf Wachstums – mehr Quadratmeter, mehr Ausstellungshallen, mehr Händler:innen.

Angebot und Nachfrage schafft sukzessiven Ausbau der Texhibition
Seit der ersten Ausgabe im März 2022 ist das Interesse an der Texhibition Istanbul konstant gestiegen. Während der drei Messetage im Frühjahr 2024 zeigen über 500 Aussteller:innen aus den Bereichen Strick, Webwaren, Denim, Garne, Kunstleder und Accessoires ihre Kollektionen für die Frühjahr-/ Sommersaison 2025 auf insgesamt 20.000 Quadratmetern. Im vergangenen September wurden über 20.500 Besucher:innen aus 112 Ländern verzeichnet, dem bis dato geltenden Rekord. Im März werde mit rund 25.000 Gästen gerechnet. Somit gilt die Texhibition Istanbul als zweit-frequentierteste Textilmesse nach der Prémière Vision Paris.
 
Ahmet Öksüz, Vorstandsvorsitzender des Istanbuler Textil-Exporteur-Verbands (İTHİB) ließ noch im vergangenen Jahr verlauten, dass die türkischen Textilexporte im ersten Halbjahr des Jahres 2023 ein Volumen von 123,4 Milliarden US-Dollar verzeichneten. Damit könne sich die türkische Textilindustrie als fünftgrößter Lieferant in der Welt und der zweitgrößte Lieferant in der EU behaupten. Mit einem Volumen von 31 Milliarden Euro sei die Textilindustrie laut der Texhibition Veranstalter:innen außerdem der zweitgrößte Exporteur im Land. „Die Türkei bildet als eines der wenigen Ländern die komplette Wertschöpfungskette ab. Unser Land beheimatet als einer der wichtigsten Akteure auf dem globalen Textilmarkt rund 20.000 Unternehmen mit 1,1 Millionen Beschäftigten – unter anderem als einer der größten Denimproduzenten der Welt“, so Öksüz.

texhibitionist.com

 

08.02.2024