30. Januar 2015  |  TM-digital Messen & Märkte
Die fünfte Ausgabe der Supreme Kids im MTC world of fashion, Haus 1 in München hat alle Erwartungen des Handels, der Besucher und der Aussteller erfüllt. Vom 25.01. bis 27.01. 2015 präsentierte die wichtigste Kinder-Ordermesse im süddeutschen Raum alle marktrelevanten Produzenten und Marken dieses Segments.
Neben den großen Key-Playern der Kindermode wie Replay, Levis, Pepe Jeans, Sigikid, bellybutton und Marc o´Polo, sehen aber auch die Vielzahl von kleinen, ebenso wichtigen Kinder-Brands wie u.a. Catimini, Noukies oder Blutsgeschwister den Stellenwert der Supreme Kids und zeigten sich vor Ort.
Bezeichnend für diese Supreme Kids war die sehr positive Stimmung aller Beteiligten. Eine geschäftige Arbeitsstimmung war durchweg auf den Flächen zu spüren. Viele Aussteller sind schon im Vorfeld mit einem vollen Terminkalender zur Supreme Kids angereist und konnten eine Vielzahl an Orderterminen vor Ort bewältigen. Der Sonntag war diesmal der stärkste Tag. Durch die geänderte Tagesabfolge mit Rücksichtnahme auf die vorhergehende Messe in Florenz, war dies auch zu erwarten.
Order-Sonntag bei Händlern sehr beliebt
„Vor allem die kleinen Kinderboutiquen und -Läden nutzen den Sonntag zum Ordern. Nach Rücksprache mit vielen Händlern und Ausstellern, aber auch in Anpassung an den nationalen und europäischen Kindermessekalender werden wir im Sommer wieder auf unsere bekannte und gewohnte Tagesabfolge von Freitag, Samstag, Sonntag zurückkehren. Es hat sich gezeigt, dass viele Kunden doch 1 ½ bis 2 Tage zum Sichten und Schreiben der Kollektionen benötigen. Und auch viele kleine Boutiquen werktags einfach ihre Geschäfte nicht schließen können.“, so Martina Westermeier, Projekt Managerin Supreme Kids.
Erstmalig zeigte sich das japanische Babymodelabel Cofuco Baby und Lauren Moshi aus LA in Deutschland und unterstreichen, dass die Supreme Kids vermehrt stärker von internationalen Labels wahrgenommen wird. Viele internationale Marken informieren sich im Vorfeld intensiv über die Messemöglichkeiten und nutzen dann die Supreme Kids als Präsentationseinstieg in den deutschen Markt. „Bereits im Vorfeld der gerade zu Ende gegangenen Supreme Kids habe ich verstärkt Gespräche mit Produzenten aus dem asiatischen Markt geführt. Sie erkennen die Supreme Kids als wichtige Kinderordermesse. Es bleibt weiterhin spannend für die kommende Saison.“, ergänzt Martina Westermeier.
Insgesamt zeigten sich rund 140 Aussteller mit rund 400 Kollektionen.
Der Schwerpunkt der Besucher liegt im süddeutschen Raum, wobei eine deutliche Tendenz von Besuchern aus ganz Deutschland und vor allem aus Norddeutschland da ist. Die Supreme Kids bietet gebündelt mit ihrer Plattform alle relevanten Kinderbrands, was für die nationalen Besucher ein auschlaggebender Punkt ist. Die Effizient des Ordern mit einem gebündelten Markensortiment steht im Vordergrund.
Ebenso konnte die Supreme Kids Besucher aus Österreich, der Schweiz und Italien begrüßen.
Martina Westermeier abschließend: „Die Saison ist gut angelaufen. Es ist ein gutes Gefühl im Markt zu spüren und ich hoffe, dass sich diese positive Stimmung für das Jahr und die damit kommende Saison im Juli hält.“
Die sechste Ausgabe der Supreme Kids findet vom 17. bis 19. Juli 2015 statt.
Vorher präsentieren sich noch mit der Kids Celebration am 20. und 21. Mai 2015 die festive Kindermode im MTC world of fashion, Haus 1 in München.
www.munichfashioncompany.com/messen/detail/kids-mtc/

30.01.2015