Steffen Schraut: Premium-Marke künftig nur bei QVC
Steffen Schraut

14.05.2021 | Der Designer Steffen Schraut wird ab 2022 seine gleichnamige Marke mit den Kollektionen für Fashion und Shoes aus dem Wholesale herausnehmen und nur noch exklusiv über das digitale Handelsunternehmen QVC anbieten. Den Start der Zusammenarbeit bildet die Frühjahr-/Sommerkollektion, welche im Januar 2022 erstmals in den Verkauf gehen soll.

Mit Steffen Schraut vertreibt das Handelsunternehmen damit erstmalig und exklusiv die Erstlinie eines Labels aus dem Premium Fashion Segment und erweitert sein Designer-Portfolio, das bereits Namen wie Jette Joop, Uta Raasch, Thomas Rath, Dawid Tomaszewski und Annika Schwieger vorweist. „Unsere Kundinnen möchten exklusive Designerkollektionen zu erschwinglichen Preisen bei QVC sehen. Dem kommen wir mit der Zusammenarbeit mit Steffen Schraut nach“, so Mathias Bork, CEO von QVC Deutschland. „Steffen Schraut war in seiner Karriere als Trendscout, Stylist und Designer immer auch Trendsetter. Mit der Kooperation möchten wir die Fashion-Expertise von QVC nachhaltig stärken und die bisherige ,Steffen Schraut‘-Kundin sowie neue Zielgruppen für QVC begeistern.“

Marken mit individueller DNA

Die Marke, die bisher im hochwertigen POS in über 20 Ländern weltweit verkauft wurde und ab Januar 2022 exklusiv bei QVC erhältlich sein wird, soll dort unter anderem vom Designer selbst ‚on air‘ sowie über den Onlineshop präsentiert und verkauft werden. Die exklusive Premium-Kollektion mit trendfokussierten Styles umfasst unter anderem Blusen, Jacken, Röcke, Kleider, Pullover und Hosen sowie eine Schuhkollektion. Die Kollektion wird von Beginn an zu monatlichen Themen angeboten. „Die Steffen Schraut Designsprache und modische Orientierung ist einzigartig und somit klar von den bestehenden Designermarken bei QVC abgegrenzt. Differenzierung ist uns besonders wichtig, weil wir möchten, dass alle bei QVC angebotenen Brands ihren individuellen Markenkern behalten“, erklärt Mathias Bork. Steffen Schraut über die zukünftige Handschrift der Kollektionen: „Mir war es schon immer wichtig, Lieblingsstücke zu kreieren: stylische und zugleich zeitlose Mode mit hoher Qualität, an der man lange Freude hat und die nicht nur eine Saison getragen wird. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“

Luxus für alle

Die Beweggründe, die Marke künftig unter dem Dach von QVC zu präsentieren, erklärt der Designer folgend: „Ziel unserer Zusammenarbeit mit QVC ist es, die Strahlkraft der Marke weiter zu stärken und neue Produktgruppen auszubauen. Mit der Kollektion zeigen wir einmal mehr, dass hochwertige Designermode zu einem fairen Preis angeboten werden kann – eben der kleine Luxus für alle. Ich sehe in der Kooperation einen modernen und neuen Weg, noch näher an der Kundin zu sein und bin beeindruckt von der wachsenden Bedeutung des Homeshoppings und seiner omnimedialen Präsenz. QVC steht für Joy of Shopping. Diese für mich neue Art des Verkaufens gibt mir die Möglichkeit, die Kundin zu beraten und ein unmittelbares Feedback zu erhalten. Durch die hochdigitalisierten Abläufe bei QVC können wir noch schneller auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kundinnen reagieren.“

It’s time for a change

Abschließend führt Steffen Schraut seine Zukunftsgedanken aus: „Die Welt verändert sich und ich verändere mich mit ihr. Seit nun fast 20 Jahren als Modeunternehmen Steffen Schraut empfinden wir vor allem Dankbarkeit und Stolz – aber auch Tatendrang und Motivation für neue Wege. Was uns beruflich immer angetrieben und motiviert hat, ist die Leidenschaft für Mode, Zeitgeist, Wachstum und Weiterentwicklung.“

steffenschraut.com

qvc.de

Bild oben: Steffen Schraut

Bild unten: Mathias Bork

14.05.2021