„Sehr effizient“, „gute neue Kontakte“, „aufschlussreich und sehr kompetent“ – so kommentierten die Fachbesucher die Trade Mission ‚Maroc in Mode‘, die jetzt im Düsseldorf Fashion House stattfand. 16 führende marokkanische Hersteller aus den Bereichen Denim- und Casualwear, Konfektion, T-Shirt/Jersey und Strick zeigten ihre Musterkollektionen und die Bandbreite ihrer Produktionsmöglichkeiten.

Der Price of Pompöös, Harald Glööckler, öööffnet einen eigenen Store in Berlin, Friedrichstraße/Ecke Georgenstraße. Auf gut 200 Quadratmetern entfaltet sich das gesamte Prunk- und Prachtuniversum. Einige Dutzend bekannte und noch bekanntere Ehrengäste sind zur Eröffnungsfeier geladen.
Details unter
www.haraldgloeoeckler.com

Zusätzliche Brisanz vor dem TM Sustainability Fashion Summit am 19. Mai im Düsseldorfer Maritim Hotel: Vor wenigen Tagen verlangte Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller eine Selbstverpflichtung der Textilbranche, bei der in der Beschaffung Textil und Bekleidung strickt auf die Einhaltung sozialer Standards wie Arbeitsschutz und Mindestlöhne, aber auch auf ökologische Standards geachtet wird. Dies gelte für die gesamte Produktionskette ‚vom Baumwollfeld bis zum Bügel‘.

Vom 31. Januar bis 02. Februar 2015 und vom 25. bis 27. Juli 2015 dreht sich in Düsseldorf wieder alles um internationales Fashion Business, qualitativ hochwertige Kontakte, Networking und gute Verkaufsrunden.

Early-Bird Tarif verlängert: Wer sich verbindlich für den TM-Sustainability Summit am 19. Mai im Düsseldorfer Maritim-Hotel anmeldet, bekommt bis einschließlich 29. April eine Prämie für Frühbucher von 10 Prozent. Eigentlich wurden Early Birds nur bis einschließlich heute, 22. April 2014, belohnt.

Ein Jahr nach dem Einsturz des Rhana-Plaza-Fabrikgebäude in Dhaka ist es Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen: Wie ist es um den sozialen Teil der Nachhaltigkeit in der Modebranche bestellt? Wurden die Opfer entschädigt? Wie lassen sich solche Unglücksfälle künftig vermeiden?

Bei dem oftmals atemberaubenden Tempo digitaler Innovationen fragen sich klassische Modeproduzenten ebenso wie Modehändler: Was kommt als nächstes? Die Konferenz NEXT14, am 5. und 6. Mai, bietet darauf mehr als 150 Antworten. Exakt so viele Sprecher werden im Berliner Congress Center, bcc (Foto), am Alexanderplatz über Big Data Management, neue Produkte und noch klügere Algorithmen sprechen.

Die Bread & Butter gibt sich im Januar 2015 eine Woche mehr Zeit. Sie soll nach Auskunft von Messechef Karl-Heinz Müller vom 20. bis 22. Januar 2015 stattfinden. Damit sollen Terminkollisionen mit der Pitti Uomo in Florenz vermieden werden, die ebenfalls später eröffnen wird. Auch die Messen Premium und Show & Order würden den späteren Termin mittragen, hieß es aus Kreise der Bread & Butter. Man habe sich telefonisch abgestimmt.

Beim TM Sustainability Fashion Summit am 19. Mai im Düsseldorfer Maritim Hotel wird Jan Eggert (Foto) von der Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) die Business Social Compliance Initiative, BSCI, in den Mittelpunkt seines Vortrags stellen. Die 2003 gegründete non-profit Wirtschaftsinitiative hat das Ziel, die Arbeitsbedingungen in der globalen Lieferkette der Textilindustrie zu verbessern.

Die kommende CPM – Collection Première Moscow vom 3. bis 6. September 2014 ist nach eigenen Worten weiterhin auf Expansionskurs. Projekt Director Christian Kasch freut sich: „Wir verbuchen einen Anmeldestand, der noch nie so schnell und hoch war, wie für die kommende Veranstaltung. Und dies in Zeiten einer für den Markt schwierigen Rubel-Entwicklung und Krim-Krise.

Seiten