Thorsten Stiebing übernimmt mit Wirkung zum 1. April 2014 als Managing Brand Director die Gesamtleitung von Windsor. Stiebing ist seit 2013 bei der Holy Fashion Group und war bisher verantwortlich für Windsor. men. In den vergangenen Jahren hatte Stiebing wichtige Führungsaufgaben bei namhaften Unternehmen innerhalb der Branche wie Mabrun, Porsche Design und Baldessarini inne.

Invista hat Silvia Toledo zum Marketing Manager für Nordeuropa ernannt. Sie zeichnet in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Skandinavien und UK für die Segmente Denim & Ready-to-wear verantwortlich. In ihren Aufgabenbereich fallen sowohl die Betreuung der bestehenden Denim- und RTW-Accounts als auch die Gewinnung strategisch wichtiger Neukunden.

Das trendweisende Lingerie-Unternehmen Marlies Dekkers kriegt Zuwachs: Eppo van Berckelaer, der bereits mit marken wie aus den Häusern O’Neill und Coca-Cola zusammengearbeitet hat, wird fortan die Position des Chief Executive Officer besetzen.

HUGO BOSS sponsert „Konstantin Grcic – Panorama“, die bislang größten Einzelausstellung des deutschen Designers . Die Ausstellung wird vom bis zum 14. September im Vitra Design Museum in Weil am Rhein gezeigt. Sie greift Themen wie Lebensqualität, Nachhaltigkeit und neue Technologien auf, die auch für die Kollektionen von HUGO BOSS eine wichtige Rolle spielen.  

Alessandra Carra wechselt im Mai als CEO zum Edel-Label Agnona, das zur Ermenegildo Zegna-Grupp gehört. Sie war in den vergangenen drei Jahren im Stammsitz der LVMH-Gruppe als President und CEO für die Marke Emilio Pucci verantwortlich. Dort habe sie vor allem für den internationalen Ausbau gesorgt, heißt es rückblickend.

Nach dem Relaunch der Damen- und Herrentaschen in Kooperation mit der Müller & Meirer Lederwarenfabrik hat sich

Nach einem eher stagnierenden Vorjahr sind die Factoringumsätze in 2013 wieder um 8,81 Prozent auf einen neuen Umsatzrekord von 171,29 Mrd. Euro gestiegen. Auch auf Kundenseite wird Factoring immer weiter nachgefragt, wenn auch der Anstieg hier mit einem Plus von knapp vier Prozent (auf nunmehr rund 17.770 Kunden) etwas verhaltener verlief als in den letzten Jahren. „Das Forderungsankaufsvolumen der Mitglieder des Verbandes überstieg erstmals die 170 Mrd.

Im Rahmen eines Wettbewerbs ruft Cat Footwear über die firmeneigene Facebook Page Endverbraucher dazu auf, sich als ‚Earthmover‘ zu bewerben. Mit einer kurzen Präsentation sollen Teilnehmer zum Ausdruck bringen, welche Motive sie im Leben bewegen und antreiben. Die Jury wählt bis zu zehn Finalisten aus, die dann einer öffentlichen Abstimmung gestellt werden.

Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im März auf 110,7 Punkte gesunken, von 111,3 im Vormonat. Zuvor war er vier Mal in Folge gestiegen. Die Unternehmen blicken deutlich weniger zuversichtlich auf den weiteren Geschäftsverlauf. Jedoch waren sie mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufriedener. Die Krise der Schwellenländer und die Ereignisse auf der Krim zeigen ihre Wirkung. Im Einzelhandel hat sich das Geschäftsklima dennoch minimal aufgehellt.

Die Hamburger Tom Tailor-Gruppe benennt die strategischen Zielsetzungen für das laufende Jahr. Im Fokus liegen insbesondere die Steigerung der Profitabilität sowie der qualitative Ausbau der Marke Bonita. Das überdurchschnittliche Wachstum von Tom Tailor führt der Vorstand auf eine hochmotiviertes Team und eine leistungsstarke Plattform für Design und Entwicklung, Beschaffung und Merchandising zurück. Deshalb wird das Erfolgsmodell von Tom Tailor bei der Entwicklung von Bonita angewendet.

Seiten