Like a Bird: Die Gemeinschaft gibt Kraft

27.03.2020 | Was ist im Moment Ihre größte Herausforderung? „Die größte Herausforderung ist es gerade die Ungewissheit auszuhalten wann es endlich `neu sortiert´ weiter geht, wann die Staatshilfen bei uns kleinen Unternehmen endlich ankommen und wie ich es schaffe den extremen finanziellen Engpass, der ggf. sogar mit Entlassungen von unseren wenigen Mitarbeitern verbunden ist, vom Arbeitsvolumen aushalten kann.

Happy Socks setzt trotz Corona auf Happiness

27.03.2020 | Was beschäftigt Sie in diesen Zeiten? „Diese Zeiten bringen natürlich einiges an Ungewissheit und Unsicherheiten mit sich, da gehen einem unmittelbar sehr viele Fragen durch den Kopf.“

Eterna: Produktion von Gesichtsmasken

26.03.2020 | In der aktuellen Krise ist kurzfristiges und flexibles Handeln äußerst wichtig: Dieser Devise hat sich auch das Modeunternehmen Eterna angenommen und produziert Gesichtsmasken und hilft damit beim Nachschub wichtiger Schutzausrüstungen. Nachdem auch die Produktion von Hemden und Blusen aufgrund der allgegenwärtigen Krise massiv zurückgefahren werden musste, reagiert Eterna mit seinem eigenen Produktionsbetrieb in der Slowakei auf pragmatische Weise.

Wega gewährt Einzelhändlern Sondervaluta

26.03.2020 | Bis Ende Mai gewährt das Modeunternehmen Wega mit seiner Marke Green Goose den Einzelhändlern ein Sondervaluta. „Bedauerlicherweise hat sich das Coronavirus mittlerweile von China in viele weitere Länder ausgebreitet und ist nun auch bei uns mit all seinen Konsequenzen angekommen.Die damit einhergehende schwierige Situation für viele unserer Einzelhandelskunden

Mango: Spende von zwei Millionen Atemschutzmasken

26.03.2020 | Das Modeunternehmen Mango wird in den nächsten Tagen rund zwei Millionen Atemschutzmasken spenden, um gegen das Covid-19 Virus zu kämpfen. Das Unternehmen wird die Masken entsprechend der Vorgaben des spanischen Gesundheitsministeriums an die verschiedenen Krankenhäuser in Spanien verteilen.

Rösch produziert Mund- und Nasenmasken im eigenen Werk

26.03.2020 | „Besondere Situationen erfordern besondere Flexibilität und gute Ideen - So helfen sie in der Gesamtsituation und sichern gleichzeitig, so gut wie möglich, unsere Arbeitsplätze. Ich finde es allgemein wirklich schön zu sehen, wie viele Synergien und Partnerschaften aus der Not heraus entstehen... so steckt in allem Negativen auch immer etwas Gutes“, gewinnt Evita Rösch, Frontfrau des gleichnamigen Tübinger Modeunternehmens, der Corona-Krise auch etwas Gutes ab.

Geox spendet eine Millionen Euro nach Venetien

26.03.2020 | Mario und Enrico Moretti Polegato, die Präsidenten von Geox und Diadora, haben der Region Venetien eine Million Euro gespendet, um bei der Bewältigung, der durch das Coronavirus verursachten gesundheitlichen Notlage, zu helfen.

Maute + Renz: Modischer Mund- und Nasenschutz

26.03.2020 | Der schwäbische Strickspezialist Maute + Renz Textil GmbH nutzt aktuell die Hightechfaser ‚Trevira Bioactive‘ zur Produktion eines alltagstauglichen, bakteriostatischen Mund- und Nasenschutzes. Der unter der Marke ‚Protect Me‘ verfügbare Mund-und Nasenschutz verhindert so nachhaltig die Tröpfchenverteilung bei Husten, Niesen und Sprechen sowie ebenfalls Schmierinfektionen durch unbewusstes an Mund und Nase fassen.

Modeindustrie richtet sich mit offenem Brief an die Regierung

25.03.2020 | Dreizehn Modeunternehmen, darunter die Katag AG, Bogner, Brax, Falke, Marc Cain, Marco O’Polo, Mey, Olymp und s.Oliver haben ein gemeinschaftliches Statement zur Bekämpfung der Corona-Krise abgegeben. „Auch mit den KfW-Darlehen bleibt ein Restrisiko von zehn Prozent bei den Banken. Die Banken sind aufgrund des schieren Volumens, aber auch aufgrund des Risikoprofils des Handels vermutlich nicht in der Lage, alle erforderlichen Freigaben zeitnah zu bestätigen.

Fachverband Messen und Ausstellungen: Schnelle Hilfe in Zeiten von Corona

25.03.2020 | Der Fachverband Messen und Ausstellungen (FAMA) appelliert an die Bundesregierung, die angekündigten Hilfen schnell und unbürokratisch umzusetzen. Denn: Teile der Messewirtschaft kämpfen aktuell mit teils weitreichenden Folgen der Corona-Krise. Insbesondere der Messebaubereich und andere wichtige Serviceunternehmen leiden akut unter der Situation. „Den Worten müssen nun schnell Taten folgen.

Seiten