s.Oliver: Performances für den Erhalt der Innenstädte

29.06.2021 | Die Städte müssen wieder mit Leben gefüllt werden! Im Rahmen der Initiative ‚Das Leben gehört ins Zentrum‘ hat sich s.Oliver dazu verschrieben, nach monatelangem Lockdown die Innenstädte mit gezielten Maßnahmen zu beleben. Am 21.  Juni 2021 fand dazu im s.Oliver Store in Würzburg ein Secret Live-Akustik-Konzert mit Tim Bendzko statt, das im Livestream übertragen wurde. Der Singer Songwriter trat auf und performte unter anderem seine bekannten Hits wie ‚Nur noch kurz die Welt retten‘, das er kurzerhand umwandelte in ‚Nur noch kurz die Stadt retten‘, sowie seine neue Single ‚Kein Problem‘. Begleitet wurde das 30-minutige Konzert vom regionalen Tanzensemble des Mainfranken Theaters mit einer Impro-Performance. Im Anschluss folgte ein Talk zur aktuellen Situation der Innenstädte mit Tim Bendzko und Claus-Dietrich Lahrs, CEO s.Oliver Group. Moderiert wurde die knapp einstündige Veranstaltung von Influencer und Markenfreund Simon Lohmeyer. Tim Bendzko sagt: „Die Innenstädte machen einen Ort ja irgendwie aus. Da kommt alles zusammen, da trifft man sich. Und nicht nur Geschäfte beleben eine Stadt, gerade in diesen Zeiten hat sich gezeigt, wie wichtig Kunst und Kultur für die Menschen sind. Ohne Musik und Konzerte wird es still in unserer Gesellschaft – und das soll nicht passieren. Wir brauchen Kunst und Kultur in all ihren Facetten.“ Um große Menschenmassen zu vermeiden, wurde der Veranstaltungsort im Vorfeld bewusst unter Verschluss gehalten. Dennoch erregte die Aktion in der Innenstadt grose Aufmerksamkeit bei den Passanten, die das Konzert auf der Strase live mitverfolgten.

Ein weiteres Event sorgte für Aufmerksamkeit. Vom 16. bis 18. Juni gestalteten die Künstler vom Tape Art Kollektiv Dumbo and Gerald die Schaufenster des zweigeschossigen s.Oliver Stores in Stuttgart erst zum Atelier und dann zur Galerie um. Dabei wurden acht Leinwände mit einzigartiger Tape Kunst kreiert. Die Motive, die sie im s.Oliver Store in Stuttgart anfertigten, greifen gleichermaßen urbane Stadtszenen, Fashionthemen sowie Kulturaspekte auf. Passanten konnten den

Entstehungsprozess der Unikate live in den Schaufenstern mitverfolgen. Die fertigen Werke in vier Schaufenstern werden noch bis zum 03. Juli 2021 ausgestellt und werden seit dem 19. Juni 2021 über soliver.de/lebenimzentrum verlost. Für jeden Teilnehmer im Lostopf spendet s.Oliver 1 Euro an die Initiative Musiker ohne Grenzen. Claus-Dietrich Lahrs, CEO s.Oliver Group hebt hervor: „Die Innenstadt kann nur im Zusammenspiel mit Einzelhandel, Kulturschaffenden und der Gastronomie funktionieren. Hier braucht es gute Konzepte, die die Städte in die Zukunft führen. Wir möchten unseren Teil dazu beitragen.“ Auch international engagiert sich das Modeunternehmen für die Belebung der Innenstädte: In den Schaufenstern eines Prager s.Oliver Stores produzierte der Sender KissFM live eine Radiosendung, während Hebekünstler die Show untermalten. In Slowenien wurde ein Fenster in eine Kunstausstellung des renommierten Illustrators und Grafikdesigners Nenad Cizl umfunktioniert.

s.oliver.de

Bild oben: Tim Bendzko im Würzburger s.Oliver Store

Bild unten: Arbeiten des Tape Art Kollektiv Dumbo and Gerald im Stuttgarter s.Oliver Store

29.06.2021