Virtuelle Welt – Vilas 3D-Universum
Virtuelle Welt – Vilas 3D-Universum

15.03.2021 I Die Digitalisierung ist ein fortwährender Prozess, der wie im vergangenen Jahr seine hohe Geschwindigkeit beibehält. Viele Unternehmen schöpfen ihr volles Potenzial aus und schaffen ihre eigenen Tools, um den Anforderungen der neuen Welt gerecht zu werden. Auch Vila, der Bestseller Group angehörig, lancierte  Anfang eine außergewöhnliche Key-Account-Veranstaltung, die als virtuelle Welt ausgelegt ist und ausschließlich auf 3D-Technologie basiert – von Mustern bis zu Modellen. Mit diesem neuen 3D-Universum geht Vila einen großen innovativen Schritt in Richtung Zukunft.

Erste wichtige Schritte bereits vor Covid-19

Der Sprung in die virtuelle Welt ist jedoch kein spontaner. Bereits in den letzten Jahren, vor der Pandemie, hat Vila zielstrebig mit digitalen Technologien und Alternativen an einem eigenen 3D-Universum gearbeitet. Die dreidimensionale Welt eröffne schließlich neue Möglichkeiten, weiß das Womenswearlabel. Schnellere und flexiblere Prozesse, um Produktionsabfälle zu minimieren und sich nicht auf die Notwendigkeit von Musterproduktionen verlassen zu müssen, waren nur eine der Gründe, die digitale Technologie im eigenen Haus voranzutreiben. Schließlich sei die Minimierung der Umweltbelastung und die Steigerung der Effizienz äußerst wichtig, da sich diese Eigenschaften positiv auf die gesamte Wertschöpfungskette auswirken. 3D ist für Vila daher nicht nur eine digitale Lösung, um die Herausforderungen während der Pandemie zu bewältigen, sondern auch ein wichtiger Bestandteil, der zur Optimierung zukünftiger Prozesse beiträgt. Die Arbeit des letzten Jahres und die 3D-Entwicklung haben es Vila nun ermöglicht, das erste 3D-Event umzusetzen, bei dem jedes Modell ohne physische Muster produziert ist.

‚Unendliche Weiten’ mit neuen Möglichkeiten

Eine Umgewöhnung für den Einkauf, der bislang jedes Jahr den zwei großen Key Account-Events Vilas beiwohnen konnte. Um ihren Großhandelskunden außergewöhnliche Erlebnisse zu bieten, richtete Vila seine Events an außergewöhnlichen Orten aus. So wurden die Gäste beispielsweise in 2019 noch nach Barcelona geflogen, um im majestätischen St. Pau Hospital die neue Vila-Kollektion zu begutachten. Die Pandemie hat solche Veranstaltungen logischerweise eingeschränkt, doch dank des Fortschritts von Vila bei der Arbeit mit digitalen Technologien ist es ihnen nun auf anderem Wege möglich. Das zu 100 Prozent rein digitale Event mit 3D-Kollektionsmustern, 3D-Modellen und nicht zuletzt einem kompletten und einzigartigen 3D-Vila-Universum findet in 3D-Showrooms mit digitalen Models statt.

„In erster Linie freuen wir uns sehr darauf, unseren Kunden auf neue Art und Weise zu begegnen und unser neues 3D-Universum zu präsentieren, auf das wir sehr stolz sind“, so Key Account Managerin Josephine Schorling. „Darüber hinaus eröffnen diese neuen digitalen Technologien eine neue Welt der Möglichkeiten in Bezug auf die Optimierung der Produktion und der Prozesse, was uns ermöglicht die richtigen Schritte in Richtung eines grünen Wandels zu gehen. Es liegt noch ein langer Weg vor uns, aber wir bewegen uns mit dem 3D-Sampling in die richtige Richtung.“

vila.com

 

15.03.2021