Toms: Kampagne gegen Waffengewalt
Toms: Kampagne gegen Waffengewalt

23.11.2018 | Das Schuhlabel Toms hat die Kampagne ‚End Gun Violence Together‘ gegen Waffengewalt gestartet und investierte dazu rund fünf Millionen US-Dollar in verschiedene amerikanische Organisationen, dich sich unter anderem mit Programmen für mentale Gesundheit, Aufklärung oder Suizidprävention befassen. „Von Anfang an ist es unsere Mission bei Toms gewesen eine bessere Zukunft zu schaffen. Über die letzten zwölf Jahre haben wir 86 Millionen Paar Schuhe, 600.000 Augenoperationen und 600.000 Wochen sauberes Trinkwasser an viele Gemeinden weltweit gegeben. Wir werden dieses Engagement weiterführen und sind außerdem bereit mit unserem Investment zusätzlich zu helfen Gewalt mit Waffen zu beenden“, sagt Blake Mycoskie, Gründer von Toms. Um Kunden und Amerikaner aufzufordern der Kampagne beizutreten und sich für Organisationen einzusetzen, die auf ein Ende der Waffengewalt hinarbeiten, wird Toms zahlreiche Maßnahmen ergreifen und nutzt dafür seine digitalen Plattformen, die Toms Einzelhandelsgeschäfte swie Socia-Media-Kanäle. Darüber hinaus hofft das Label, dass weitere Unternehmen gemeinsam gegen Waffengewalt kämpfen. Das Onlineunternehmen We-transfer hat sich bereits der Bewegung angeschlossen und spendete eine Werbung im Wert von eine Millionen US-Dollar.

www.shoptoms.de

23.11.2018