Inditex will Caritas und Ärzte ohne Grenzen 9,7 Millionen Euro spenden

08.11.2016 | Das spanische Textilunternehmen Inditex hat bekannt gegeben, Caritas und ‚Ärzte ohne Grenzen‘ (kurz: MSF für ‚Médecins sans Frontière‘) insgesamt 9,7 Millionnen Euro für verschiedene Projekte zur Verfügung zu stellen. Die Zusammenarbeit zwischen Inditex und den beiden NGOs besteht bereits seit einigen Jahren und wurde nun in der Inditex-Zentrale in Arteixo in Anwesenheit von Rafael del Río, Vorsitzender Caritas Spanien, und David Noguera, Vorsitzender der MSF Spanien, erneuert. Konkret wird beispielsweise ein Projekt der MSF in Kilis, Türkei, unterstützt. Dort versorgen ‚Ärzte ohne Grenzen‘ syrische Flüchtlinge. Seit der Gründung in 2013 hat das Projekt in Kilis bereits über 130.000 Flüchtlingen helfen können. Aber es werden nicht nur ausländische Projekte von Inditex unterstützt. Die Caritas Spanien unterhält einige Programme, um Arbeitslosen Maßnahmen anzubieten, die sie fit für den Arbeitsmarkt machen. Seit 2011 unterstützt Inditex die Caritas bei ihren Projekten und hat Tausenden mit Ausbildungs- und Weiterbildungsmaßnahmen neue Chancen im Berufsleben ermöglichen können. Soziales Engagement ist bei Inditex fest verankert, so hat das Unternehmen in 2015 über 35 Millionen Euro in verschiedene sozial engagierte Institutionen gesteckt. www.inditex.com

08.11.2016 | cb