Roberta Pieri: Handgefertigte Taschen aus Italien
Roberta Pieri, Maurizio und Claudio Nottoli , Oliver Lipp

13.02.2017 |Qualität, Stil und Praktikabilität, dafür steht die italienische Taschenmarke Roberta Pieri, die vor sechs Jahren in der Toskana von den Brüdern Maurizio und Claudio Nottoli ins Leben gerufen wurde. Die von Hand in der unternehmenseigenen Produktion gefertigten Taschen feiern seit vielen Jahren ihren Erfolg in Asien und kommen nun auch nach Deutschland. Bereits seit dem letzten Jahr verantwortet die Modeagentur Oliver Lipp den bundesweiten Vertrieb. „Mode ‚Made in Italy‘ ist Qualitätsversprechen, das man bei Roberta Pieri sehr ernst nimmt und das auch die Distributionsausrichtung maßgeblich beeinflusst. Wir wünschen uns, dass unsere Handelspartner mit uns an einem Strang ziehen, die Marke langsam aufzubauen und gemeinsam mit uns wachsen“, erklärt Oliver Lipp. Anders als bei vielen anderen Modemarken, hält sich das italienische Taschenunternehmen nicht an die branchenübliche, saisonale Neuheiten-Entwicklung, sondern stellt die Kollektionen für Herbst/Winter und Frühjahr/Sommer ganzjährig zur Verfügung.

Die Taschenmodelle von Roberta Pieri zeichnen sich besonders durch die dynamischen Muster und gedeckten und leuchtenden Farben aus, die von dem kreativen Designer-Duo entwickelt wurden. Die beiden Brüder, die in einer Familie aufgewachsen sind, die sich seit jeher mit Mode beschäftigt und als Stofflieferant mit großen Marken der Couture zusammenarbeitet, haben schon als Kinder die Entwicklung von Stoffen, Mustern und Farben erlebt. Diese Erfahrung brachte sie zu ihrer Fähigkeit, Dessins und Farbstellungen zu entwickeln, die nicht nur eine eigene Sprache sprechen, sondern auch generationenübergreifend begeistern. Zu den Taschenkollektionen von Roberta Pieri zählen neben zahlreichen Handtaschenmodellen aus PVC-beschichtetem Nylon mit Baumwoll-Haptik, auch Rucksäcke, Weekender und Laptoptaschen. Erstmals werden die Roberta Pieri Modelle im Rahmen der ILM und im Deutschland-Showroom bei Oliver Lipp präsentiert. Zudem ist die Taschenmarke sowohl in Mailand auf der Mipel als auch auf der Premiere Classe in Paris zu sehen. www.robertapieri.it

13.02.2017 | kw