Platform Fashion: Positives Resümee
Platform Fashion, Collection Première Düsseldorf, Jonas Klingenstein, AMD Akademie Mode & Design, Annette Görtz, Breuninger, Thomas Rath, Resümee

31.01.2017 | Im Rahmen der CPD ging am Messesonntag die siebte Auflage des Modeschauenkonzepts Platform Fashion zu Ende. Die Veranstaltung zählte innerhalb der drei Tage insgesamt sechs Modenschauen sowie diverse Side-Events, darüber hinaus 30 teilnehmende Marken, mehr als 4.000 Gäste, 100 Pressevertreter sowie zahlreiche Influencer. Den Auftakt bildete am Freitag die Catwalk-Show des Fashion- und Lifestyleunternehmens Breuninger, der vor Kunden und prominenten Gästen eine Auswahl der neuen Kollektion präsentierte. Das anschließende Get-together wurde bei musikalischer Begleitung von Debbie Schippers, The Voice of Kids, gefeiert.

Am Samstag folgte zunächst die AMD Akademie Mode & Design mit ihrer Modenschau ‚Exit.17 | Schau‘ mit Präsentation der kreativen Designs von Studierenden und Absolventen. Im Anschluss daran zeigten bei Platform Fashion Selected die Labels Beate Heymann, Delicatelove, Maison Common und Nadja by Nadja Kiess die Trends der kommenden Saison auf dem Laufsteg. Den Abend beschloss schließlich Annette Görtz.

„Als historisch gewachsener und wirtschaftlich starker Modestandort bietet Düsseldorf ein optimales Umfeld für das Format Platform Fashion. Das große Interesse der beteiligten Marken, Medien und Besucher zeigt uns, dass die hochwertige und emotionale Inszenierung von Mode nach wie vor ein unverzichtbarer Teil für die Modebranche darstellt. Der Dank gilt an dieser Stelle allen Labels und Partnern, den Besuchern und Interessenten sowie dem gesamten Team, ohne deren Unterstützung und Vertrauen ein solches Projekt nicht zu stemmen wäre“, freut sich Jonas Klingenstein, Geschäftsführer des Veranstalters The Fable.

Am darauffolgenden Sonntag präsentierten bei der Modenschau FashionYard meets Platform Fashion ausgewählte Designer ihre Kreationen. Zu sehen waren unter anderem die Labels Lensdorf, Masha Schubbach, Lassal und Süsskind. Ergänzt wurde die Modenschau um eine separate Verkaufsfläche, auf der die präsentierten Outfits der beteiligten Labels direkt erworben werden konnten. Den Abend beschloss danach die Modenschau des bekannten Designers Thomas Rath, bei der das Model Giulia Siegel nicht nur auf dem Laufsteg, sondern nach der Modenschau auch als DJ agierte. Um den steigenden Anspruch des B2C-Vertriebs zu berücksichtigen, war bei dieser Ausgabe ein limitiertes Ticketkontingent für die Modenschauen von FashionYard meets Platform Fashion, Platform Fashion Selected und erstmals Thomas Rath erhältlich. Ihr Debut feierte außerdem die Live-Übertragung von Ausschnitten einiger Modenschauen ins Internet. www.platform-fashion.de

31.01.2017 | dt