Neuer Kollektionsrhythmus bei Cotton Candy und Ordinary Truffle
Neuer Kollektionsrhythmus bei Cotton Candy und Ordinary Truffle

18.06.2020 | Die Just Fashion Gmbh führt ab sofort für ihre beiden Marken Cotton Candy und Ordinary Truffle einen neuen Kollektionsrhythmus ein. So sollen die Kollektionen beider Brands künftig in zwölf Drops pro Jahr auf den Markt gebracht werden. Die Möglichkeit der kurzfristigen Vororder, Lieferzeiten von zwei bis vier Wochen, moderate Warenaustauschoptionen und flexibles Reagieren auf Abverkäufe durch Real-Time B2B-Bestellungen, sollen den Händlern eine Risiko-Minimierung und eine bedarfsorientierte Warensteuerung in Echtzeit gestatten. „Wir haben die letzten Wochen und Monate genutzt, um über neue Wirkweisen, Optimierungsmöglichkeiten sowie die Forderungen aus dem Handel nachzudenken. Mit der Systemumstellung spielen wir unsere Stärken aus und geben unseren Kunden, die zuletzt massiv geforderte Flexibilität. Unser Handeln und die damit verbundene unternehmerische Risikobereitschaft sollen den Händlern unsere Partnerschaft signalisieren. Saisonübergreifendes Vorordern fällt weg und durch schnelle Lieferzeiten und B2B-Bestellungen kann in Echtzeit auf neue Trends, Bestseller und Bedarfskäufe gesetzt werden. Zudem sorgen die zwölf Wareneingänge jeden Monat für ein innovatives Bild auf den Flächen“, so Geschäftsführer Ümit Ekinci.

Die Umstellung auf das neue Drop-Order System beginnt mit dem Liefertermin September 2020 und ist ab August 2020 über die bekannten Agenturen zu ordern. „Die zwölf Drops gliedern sich in sechs Main und sechs Fashion Drops. Die Main Drops überzeugen mit einer umfangreichen Artikelpalette, bei der verkäufliche Designs, eine große Farbauswahl und kombinierbare Looks im Vordergrund stehen. Die kleineren Fashion Drops bieten saisonale Highlights, Bestseller oder brandaktuelle Trends“, erläutert Designchefin Sandra Csikos.

Bild (v.r.n.l.): Cotton Candy Kollektionsbild FS 2020, Ordinary Truffle Kollektionsbild FS 2020

www.cottoncandy-fashion.de // www.ordinarytruffle.de

18.06.2020