Frankfurtstyleaward sucht ‚Modern Reality‘-Nachwuchsdesigner
Frankfurtstyleaward, Modern Reality, Nachwuchsdesigner, Partnerland, USA, Hannemie Stitz-Krämer

02.12.2016 | Unter dem Motto ‚Modern Reality‘ hat der international ausgerichtete Modedesignwettbewerb Frankfurtstyleaward einen neuen Aufruf für das kommende Jahr gestartet. Unter der Fragestellung: „Wie sehen die Outfits der Generation ‚Modern Reality‘ aus?“ können sich Nachwuchsdesigner ab sofort bis zum 1. März 2017 online unter www.frankfurtstyleaward.com mit ihren Entwürfen zum Oberthema bewerben. Die Verleihung mit dem Preis ‚Frank® - The Trophy‘ findet im kommenden Jahr im September im Rahmen einer Gala statt. Darüber hinaus werden herausragende Kreationen von 60 Nachwuchsdesignern zu einer ‚Top60 Collection‘ zusammengeführt, die im Rahmen einer internationalen Roadshow der Öffentlichkeit präsentiert werden. Nach den Partnerländern Frankreich, Italien und China werden die USA als Partnerland dem Wettbewerb beiwohnen.

 „Der Frankfurtstyleaward ist eine Chiffre für die unabhängige Förderung von aufstrebenden Nachwuchsdesignern aus aller Welt“, erklärt Hannemie Stitz-Krämer, Gründerin des Frankfurtstyleawards. „Wir sind sehr, sehr stolz darauf, 2017 unser 10. Jubiläum zu feiern.“  Des Weiteren betont Stitz-Krämer die Bedeutung des Wettberwerbs sowohl für die Kreativen als auch für die Industrie: „Die Kreationen, die wir uns wünschen, sind nicht konform, nicht angepasst, sondern originell, herausragend. Sie sind Symbole der Zukunft, ohne die Brüche, Matrixen und Herausforderungen der ‚Modern Reality‘ auszublenden. Gleichzeitig ist der Frankfurtstyleaward auch eine Schnittstelle für Nachwuchsdesigner, die ihre eigenen Kollektionen präsentieren wollen und Unternehmen, die junge Talente fördern möchten.“ www.frankfurtstyleaward.com

02.12.2016 | dt