Eterna startet Upcycling-Aktion
 Eterna , vergissmeinnicht, Youngcaritas,  Upcycling-Aktion, Henning Gerbaulet

14.02.2017 |Der Passauer Hemden- und Blusenspezialist Eterna kooperiert mit dem Projekt ‚vergissmeinnicht‘ der Youngcaritas im Caritasverband für das Erzbistum Berlin und startet vom 15. Februar bis 15. März 2017 eine Upcycling-Aktion in den vier Eterna Brandstores in Berlin. „Unser Anspruch bei Eterna ist es schon immer, umweltschonend, fair und sozial verantwortungsvoll zu fertigen. Wir sparen Energie und Emissionen bei der Fertigung ein, wir wollen durch hohe Qualität und zeitlos-eleganten Stil eine lange Nutzungsdauer unserer Produkte ermöglichen. Wieso sollten wir uns also nicht auch Gedanken über das Ende der Nutzungsdauer machen“, sagt Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der Eterna Mode GmbH. „Statt aussortierte Kleidung mit viel Aufwand zu entsorgen, schaffen wir mit geringerem Energieaufwand etwas Neues, das zudem einem guten Zweck dient.“ Bei der nachhaltigen Aktion im Februar haben Kunden die Möglichkeit, alte Hemden und Blusen der Modemarke zurückzubringen und dafür zehn Euro Umtauschprämie beim Kauf eines neuen Artikels zu kassieren. Die zurückgebrachten Hemden und Blusen werden an Bedürftige weitergegeben und in ehrenamtlicher Arbeit junger Berliner zu Kissenhüllen umgenäht. Eterna kauft die von ‚vergissmeinnicht‘ hergestellten Kissenhüllen wieder zurück und verteilt sie in den Berliner Brandstores sowie bei Social-Media-Aktionen. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Upcycling-Produkte fließen in soziale Projekte und kommen somit bedürftigen Menschen zugute. Mit den Erfahrungen aus Berlin wird Eterna seine Upcycling-Aktivitäten weiter ausbauen.  www.eterna.de

14.02.2017 | kw