CPD: Erfolgreiche Gesamtbilanz
CPD, Gallery, Date, Fashion Net Düsseldorf, The Supreme Group, StreetstyleCon, The Fable

31.01.2017 | Die vom 27. bis zum 30.01.2017 stattgefundenen Ordertage im Rahmen der CPD schließen mit einem positive Resümee ab. Insgesamt fanden drei große Messeveranstaltungen und zahlreiche Orderplattformen sowie Formate wie das StreetstyleCon statt. Zudem präsentierten über 800 Showrooms die neuesten Kollektionen für die neue Ordersaison. Geschäftsführer und Köpfe der Messen geben ihr persönliches Fazit zu den vergangenen Tagen.

„Wir freuen uns, die Gallery mit unserem Auftritt auf dem Areal Böhler Düsseldorf weiterhin als Drehkreuz für die internationale Modebranche zu positionieren“, so Ulrike Kähler, Project Director Gallery. „Die von uns angebotenen unterschiedlichen Segmente und der dadurch ständig neue und inspirierende Markenmix aus starken Qualitätsmarken und neuen Kollektionen macht den Reiz der Gallery aus.“

„Die Ordermesse endet am Dienstag, aber bereits als Zwischenfazit ist ein Anstieg der Besucher zu vermelden. Die Einkäufer, kamen bislang aus dem gesamten Bundesgebiet und haben die Messe mehrfach besucht. Die Aussteller freuen sich über die Qualität und auch über die Frequenz, mit der im Vorfeld wohl so manch ein Aussteller nicht gerechnet hatte. Der Samstag war der bislang stärkste 'Messe-Samstag'. Wir waren von der Frequenz am Samstag besonders überwältigt. Zu unserem Get-together am Sonntagabend kamen neben Ausstellern und Händler viele Agenturen aus der direkten Nachbarschaft. Ein toller Zusammenhalt", fasst Aline Schade, Member of the Executive Board The Supreme Group, zusammen.

Michael Arlt, Initiator der Date und geschäftsführender Gesellschafter des Düsseldorfer Hutherstellers Arlt, erklärt: „Für uns ist und bleibt Düsseldorf Deutschlands Modemetropole Nummer eins! Wir sind mit der 10. Date – unserer Jubiläumsveranstaltung – zufrieden. Die Besucherzahlen sind gleichbleibend zur letzten Wintermesse. Besonders gefreut haben wir uns, dass am Freitag 50 Prozent der Messebesucher Erstbesucher waren. Im gesamten ist die Stimmung bei den Ausstellern und dem Fachpublikum gut und entspannt. Die Aussteller schätzen die hohe Qualität der Facheinkäufer und die Einkäufer im Gegenzug die Konzentration der Messe auf Headwear - eine Win-Win-Situation für beide Seiten."

 „Mit sechs Modenschauen und diversen Side-Events, über 30 beteiligten Labels, 4.000 Gästen, mehr als 100 Pressevertretern und zahlreichen Influencern an drei Veranstaltungstagen war die siebte Ausgabe von Platform Fashion ein voller Erfolg - wir sind überwältigt vom Zuspruch und dem großen Interesse aller beteiligten Marken, Medien und Besucher. Die großen Reichweiten über diverse Kanäle hinweg haben uns erneut darin bestätigt, dass die hochwertige Inszenierung von Mode nach wie vor ein bedeutender Teil der Branche ist. Wir sind stolz, mit Platform Fashion die wirtschaftlich starken Ordertage in Düsseldorf um eine emotionale Facette ergänzen zu können“, verkündet Jonas Klingenstein von The Fable. www.fashion-net-duesseldorf.de

 

 

31.01.2017 | dt