Borbonese lanciert digitalen Designtreffpunkt
Borbonese lanciert digitalen Designtreffpunkt

28.05.2020 | Das italienische Taschen- und Accessoiresbrand Borbonese hat im Zuge der aktuellen Krise unter dem Titel ‚Casa Borbonese‘ eine kreative Designplattform initiiert, die als neuer Treffpunkt zwischen real und digital sowie zwischen Produkt und den Werten des Hauses verstanden werden soll. In den kommenden Wochen werden fünf Künstler mit Hilfe von unterschiedlichen Techniken und Medien auf dem Instagram-Account der Marke (@borbonese) ihre bisher unveröffentlichten kreativen Inhalte präsentieren, die im Zeitraum der Ausgangssperre entstanden sind. Den Start bilden die Werke der Fotografinnen Bea De Giacomo, Claudia Ferri und Federica Sasso gefolgt von den Illustratorinnen Cristina Amodeo und Bianca Bagnarelli. Demnächst sollen weitere Kooperationen folgen.

Eine weitere Maßnahme, die in Zeiten der Corona-Pandemie von Borbonese ins Leben gerufen wurde, ist die Maskenproduktion als Teil der ‚#BreatheTogether‘-Initiative. Anlässlich der Wiedereröffnung der Stores in Italien wurden Masken produziert, die aus den Materialresten der Frühjahr-/Sommerkollektion 2020 gefertigt wurden. Die Maske mit charakteristischen ‚Occhio di Pernice (OP)-Print‘ werden an die Kunden in den markeneigenen Stores sowie im Online-Shop geschenkt.

www.borbonese.com

28.05.2020