Barbour und Laura Ashley lassen Muster sprechen
Barbour und Laura Ashley lassen Muster sprechen

08.10.2020 | Barbour und das britische Interieur- und Modelabel Laura Ashley haben eine gemeinsame Kollektion kreiert. Für die Auswahl wurden zwei charakteristische Laura Ashley-Dessins verwendet: ‚Shepherd’s Purse, ein 1976 eingeführtes Motiv mit herzförmigen Samenkapseln, die dem Print seinen Namen gaben, sowie ‚Indienne‘, ein indisches Textilmuster aus dem 17.Jahrhundert, das die Marke seit 1985 in ihren Kollektionen verwendet. Beide Muster finden sich auf den Futterstoffen der gewachsten, wasserdichten und atmungsaktiven Jacken sowie auf Wende-Steppdecken und -westen wieder. Die Farbpalette umfasst unter anderem Farbtöne wie Oliv, Marine und einen satten Lila-Ton in Bordeaux. Die Range umfasst Teile, die sich auf Styles aus dem reichhaltigen Archiv Laura Asleys beziehen. Darunter befinden sich gemusterte Hemden und Kleidern mit Rüschenkragen, ein hochwertiger, mehrfarbiger Lammfell-Strickpullover mit Fair Isle-Muster, ein klassischer Pullover mit floraler Stickerei und eine Auswahl an stilvollen Accessoires wie zum Beispiel ein Schal. Die Auswahl ist ab sofort erhältlich.

www.barbour.com/de/womens/collaborations/laura-ashley

08.10.2020