Woolrich Inc. & Woolrich Europe: Aus Zwei wird Eins
Woolrich International, Woolrich Inc., Woolrich Europe,  W.P. Lavori, Outdoor-Ausstatter ,Cristina Calori , Nicholas Brayton, Paolo Corinaldesi, Andrea Canè

30.11.2016 | Woolrich International heißt das zusammengeführte Unternehmen aus Woolrich Inc. und Woolrich Europe. Die Führung und Konsolidierung übernimmt W.P. Lavori, der italienische Bekleidungsspezialist hatte 1984 mit der Distribution der Woolrich-Produkte begonnen und 1998 die Lizenz um die Bereiche Entwurf, Produktion und Vertrieb erweitert. Unter dem Label Woolrich John Rich & Bros. entwickelte sich das Unternehmen zu einem der marktführenden Outdoor-Ausstatter im Premiumsegment und ist aktuell in 45 Ländern vertreten. Die amerikanische Mutterfirma Woolrich Inc. gilt als Outdoor-Pionier und wurde bereits 1830 von John Rich gegründet, bis heute ist die erste Wollspinnerei von John Rich in Pennsylvania in Betrieb.
Das neue Woolrich International mit Hauptsitz London verspricht sich, das weltweite Wachstum und die Entwicklung der Marke vorantreiben zu können und plant in fünf Jahren einen Börsengang. Bis dahin sollen in den kommenden vier Jahren die bisherigen 300 Mitarbeiter auf 500 Mitarbeiter wachsen und die neue Führung strebt ein jährliches Wachstum von zwölf Prozent mit einem geplanten Jahresumsatz von 300 Millionen US-Dollar an – 2016 wurden weltweit 190 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. „Durch die Zusammenarbeit von Woolrich und W.P. Lavorin in den vergangenen 32 Jahren haben wir eine hervorragende Beziehung aufgebaut und jetzt die Zusammenführung vollzogen“, sagt Cristina Calori, Vorsitzende der Geschäftsführung von Woolrich International. „Wir sind davon überzeugt, dass unser erfolgreiches Geschäftsmodell zur weltweiten Entwicklung der Marke Woolrich beitragen wird.“ Neben Cristina Calori werden von Woolrich Europe Paolo Corinaldesi als CEO und Andrea Canè als Global Creative Director führende Positionen übernehmen. Nicholas Brayton, Nachfolger von John Rich in der siebten Generation, übernimmt die Leitung für den US-Markt. „Die Kernwerte unserer Familie unterscheiden sich nicht von den Werten von Woolrich Europe“, so Nicholas Brayton. „Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen bildet einen Meilenstein in der Entwicklung einer amerikanischen Marke, die sich seit mehr als einem Jahrhundert erfolgreich am Markt positioniert. Ziel des neuen Unternehmens ist es, international weiter zu wachsen und die Bekanntheit der Marke auszubauen.“ www.woolrich.com; www.woolrich.eu

30.11.2016 | cb