Tom Tailor Group: Kapitalerhöhung mit Backstop durch Ankeraktionär Fosun geplant
Tom Tailor Group

10.11.2016|Unter Beteiligung des Ankeraktionärs Fosun plant der Vorstand der Tom Tailor Group eine Kapitalerhöhung von mindestens zehn Millionen Euro. Die Kapitalerhöhung soll unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals und unter Ausschluss des Bezugsrechts für Aktionäre erfolgen. Die Umsetzung des Kosten- und Prozessoptimierungsprogramms ist jedoch nicht abhängig von den aus der Kapitalerhöhung zufließenden Einnahmen. Die Mittel aus der Kapitalerhöhung sollen die Kosten, die im Rahmen der anstehenden operativen Restrukturierungsmaßnahmen der Gesellschaft anfallen, teilweise decken. Thomas Dressendörfer, CFO der Tom Tailor Holding AG, sagt: „Wir werten das Engagement von Fosun als starkes Bekenntnis zur Tom Tailor Group.“

Tom Tailor hatte im Oktober neue Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität angekündigt, deren positiven Effekte im vierten Quartal sichtbar werden sollen. Zunächst standen im Zusammenhang mit dem Programm Einmalaufwendungen an, die das Ergebnis des dritten Quartals belasten. „Die Tom Tailor Group hat sich in einem weiterhin schwierigem Marktumfeld behauptet“, so Dr. Heiko Schäfer, COO und interimistischer Vorstandsvorsitzender der Tom Tailor Holding AG. „Vor allem unsere Marke Tom Tailor hat von einem kräftigen Umsatzschub sowohl im Wholesale- als auch im Retail-Geschäft profitiert. Wir sind überzeugt, dass wir die richtigen Weichen gestellt haben, um die Tom Tailor Group zu einer dauerhaft besseren Profitabilität zu führen.“
www.tom-tailor-group.com

10.11.2016 | cb