Seidensticker bildet Jugendliche in Indonesien aus
Seidensticker bildet Jugendliche in Indonesien aus

26.11.2020 | Die Seidensticker Gruppe unterstützt ein Ausbildungsprogramm für Jugendliche in der eigenen Produktionsstätte in Indonesien. Das betriebliche ‚Young Workers Programme‘ wurde von der Organisation ‚Save the Children‘ ins Leben gerufen. Entstanden ist die Initiative vor gut einem Jahr anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Seidensticker Gruppe. Mittlerweile ist das ‚In-Factory Youth Development Programme‘, dass sich an Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren richtet, gestartet. Drei junge Auszubildende haben das Pilotprogramm absolviert und weitere sollen folgen. „Wir haben das Projekt ganz bewusst auch während der Pandemie vorangetrieben. Problemfelder außerhalb der Auswirkungen rund um COVID-19 dürfen jetzt nicht zu einem unwichtigen Randgeschehen werden. Gerade jetzt in der Krise ist es wichtig, Unterstützung dort zu leisten, wo sie dringend gebraucht wird“, sagt Gerd Oliver Seidensticker, geschäftsführender Gesellschafter der Seidensticker Gruppe.

Sechs Monate dauerte das Traineeprogramm, das den Jugendlichen den Berufsalltag näherbringt. Neben spezifischen Produktionskenntnissen werden auch ‚Soft Skills‘ zur Verwirklichung von Karrieremöglichkeiten vermittelt. Die Teilnehmer lernen in Workshops den richtigen Umgang mit Finanzen und digitalen Medien. Auch Basiskenntnisse im sprachlichen und mathematischen Bereich sind Ausbildungsinhalt. Wesentlicher Bestandteil des Ausbildungsprogramms ist außerdem das Vermitteln allgemeiner Informationen zur Risikoprävention. Damit soll das Bewusstsein für Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz geschärft werden. Nach Ablauf der Ausbildung werden die Jugendlichen für mindestens zwei Jahre im Unternehmen eingesetzt.

Bild: Seidensticker Produktionsstätte in Indonesien

seidensticker.de

26.11.2020