Mona Buckenmaier, Head of Business Development, Riani
Riani: Konstanter Austausch hat oberste Priorität

20.03.2020 | Wie wichtig ist Ihnen ein partnerschaftlicher Umgang mit dem Handel (insbesondere in Krisenzeiten)? Sehr wichtig. Wir pflegen ein sehr enges Verhältnis zu unseren Partnern und stehen mit ihnen im ständigen Kontakt. Besonders in Krisenzeiten hat der konstante Austausch oberste Priorität. Je schneller der Informationsfluss, desto schneller können wir auf die Situation reagieren und Maßnahmen treffen. Früher Informationsaustausch ist wichtig und richtig."

Welche Maßnahmen ergreifen Sie aktuell/in Zukunft, um in Krisenzeiten schnell und marktorientiert reagieren zu können? Wir befinden uns im dauerhaften Austausch mit unseren Lieferanten und Partnern und informieren uns gegenseitig über neue Entwicklungen. Aber natürlich treffen wir auch intern Maßnahmen, die den Workflow garantieren. Unseren Mitarbeitern erleichtern wir die Homeoffice-Möglichkeiten, indem jeder von zuhause auf seine E-Mails und unseren Server zugreifen kann. Zudem benutzt jeder bei Riani ‚Slack‘, ein Tool mit dem die Mitarbeiter miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten können, ohne an einem Ort sein zu müssen. Um das Übertragungsrisiko zu minimieren, führen wir bei uns im Schorndorfer Headquarter vorübergehend ein Schichtmodell ein. Dienstreisen wurden ebenfalls abgesagt und Termine mit externen Besucher verschoben. Natürlich ist uns sehr wichtig, dass all unsere Mitarbeiter immer auf dem neuesten Informationsstand sind. Wir informieren sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und Präventionsmaßnahmen. Besonders in der jetzigen Situation achten wir auf höchste Hygienestandards und sorgen dafür, dass alle Hilfsmittel vorhanden sind. Riani tut alles, um seine Mitarbeiter, Partner und Kunden so gut wie möglich zu schützen und das Alltagsgeschäft weiter fortlaufen zu lassen."

www.riani.com

20.03.2020