Prime Shoes mit neuer Business-Kollektion
 Prime Shoes GmbH , Prime Shoes Flexible, Detlef W. Stichling

15.02.2017 |Der Schuhhersteller Prime Shoes GmbH liefert in kürze seine neue ‚Prime Shoes Flexible‘-Kollektion an rund 300 Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus und hat damit zwischen seiner Marke Prime Shoes und Hamlet eine dritte Linie angedockt. Mit der Lancierung der neuen Kollektion sollten die neuen Einstiegsverkaufspreislagen innerhalb des Prime Shoes Portfolios etabliert werden. Detlef W. Stichling, Firmenchef von Prime Shoes erklärt: „Mit der neuen Flexiblen Linie treffen wir zum einen auf den Nerv der Zeit – Stichwort Athleisure – und zum anderen federn wir damit die vorherrschende Preissensibilität im Markt ab. Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist absolut stimmig. Damit geben wir vor allem unseren Textilhandelspartnern ein Produkt in die Hand, das der Fläche Freude machen wird.“  Die 16 Schuhmodelle, bestehend aus vier Schnürern und einem Slipper sind in einem aufwändigen und qualitativ hochwertigen Sacchetto-Verfahren gefertigt und sind in zwei Qualitäten – Glatt- und Velourleder - sowie rund sieben Farben erhältlich. Das Fußbett ist fast frei von Nähten und ein formstabiles Poron-Material, das seine Verwendung ursprünglich im Sportbereich hatte, ersetzt die übliche Zwischensohle. Das Ergebnis ist ein leichter, flexibler und biegsamer Schuh mit hohem Komfortanspruch und einem eleganten, cleanen Aussehen. Das Preisniveau der Schuhe liegt zwischen EK 72 Euro und EK 78 Euro. Bei einer Aufschlagskalkulation von 2,5 liegen die Modelle zwischen VK 180 Euro und VK 195 Euro im Handel. Die gesamte Kollektion ist ganzjährig nachlieferbar und in ganzen und halben Größen erhältlich. www.prime-shoes.com

15.02.2017 | kw