Persian Design goes digital
Persian Design goes digital

29.10.2020 | Wer sich für persische Handwerkskunst und Design interessiert, sollte sich im Onlinestore kadib.com inspirieren lassen. Das Start-up Unternehmen der Wahlberlinerin Kamelia Adib vertritt auf der Plattform rund 50 persische Designer und Künstler. Der Name des Stores leitet sich aus dem Namen der gebürtigen Perserin ab und ergibt zusammen Kadib. Die Inspiration für den Onlinestore entstand auf ihren Reisen. Immer wieder wurde sie auf ihre ausgefallenen Outfits angesprochen, alles Unikate von persischen Designern. „Ich hatte das Bedürfnis der Welt zu zeigen, wie viele begabte Designer es in Persien gibt“, erzählt Kamelia Adib. Ihre Idee setzte sie gleich 2019 in die Tat um. Die Kollektionen sind ein Mix von modernem Design mit orientalischen Einflüssen, Kultur, Tradition und Materialien. Das Angebot umfasst Damen- und Herrenmode, Schuhe, Taschen, Accessoires und Interieur Design. Verarbeitet sind die Produkte in traditioneller Handwerkskunst. Adib wählt jedes Stück sorgfältig aus, um dem hohen Anspruch zu entsprechen. „Persische Tradition entspringt einem sehr alten Erbe von mehr als 3000 Jahren mit vielen Arten von Kunst, Handwerk und verschiedenen Techniken“, erklärt die studierte Modeunternehmerin. Viele Stücke sind von den Abbasiden- und Safawiden-Dynastien inspiriert, die bis in die Zeit von 1501 zurückreichen.

Bild: links Design von Mahshid, rechts handgemachte Samt-Slipper

kadib.com

29.10.2020