Online-Shopping: Jedes sechste Paket geht retour
Online-Shopping: Jedes sechste Paket geht retour

03.05.2019 | In Deutschland geht jede sechste Online-Bestellung wieder zurück. Dies ergab jetzt eine Studie der Wissenschaftler der Forschungsgruppe Retourenmanagement an der Universität Bamberg. So seien im vergangenen Jahr rund 280 Millionen Pakete und 487 Millionen Artikel zurückgesandt worden. „Damit entstehen Gesamtkosten in Höhe von schätzungsweise 5,46 Milliarden Euro, die einerseits die Kunden durch höhere Marktpreise tragen, andererseits die Margen der E-Commerce-Händler belasten", erklärt Björn Asdecker, Leiter der Forschungsgruppe Retourenmanagement. Eine retournierte Sendung koste im Durchschnitt 19,51 Euro, wobei die Hälfte der Kosten für den Transport aufgewendet wird. Am häufigsten werde Kleidung wieder zurückverschickt. Vier Prozent der zurückgeschickten Artikel landeten im Müll, wobei alles zunächst einmal gesichtet und bewertet werden muss. 79 Prozent werden sofort wieder als A-Ware verkauft sowie 13 Prozent als B-Ware, so die Angaben der Forscher. Weitere drei Prozent würden an industrielle Verwerter verkauft oder an gemeinnützige Institutionen weitergegeben.

Einen weiteren Punkt heben die Forscher hervor: Mit 28,4 Tagen liege die im Markt durchschnittlich eingeräumte Widerrufsfrist deutlich über dem gesetzlichen Mindestmaß von 14 Tagen. In punkto Retourenmanagement geben viele Händler an, dass sie daran arbeiten, die Prozesstransparenz zu erhöhen, in dem Informationsmails über Eingang und Bearbeitungsstand versendet werden. Darüber hinaus will man eine dynamische artikelspezifische Abfrage von Retourengründen ermöglichen und dem Kunden ein Wahlmöglichkeit des Logistikdienstleisters offerieren. Die Wissenschaftler betonen insbesondere die negative Auswirkung der hohen Retourenquote auf die Umwelt. So belaufen sich die Umweltwirkungen der Retouren auf zirka 238.000 Tonnen CO2 im vergangenen Jahr. Das sei umgerechnet so viel wie täglich 2.200 Autofahrten von Hamburg nach Moskau, macht Björn Asdecker deutlich.

Bild: Pexels.com

www.retourenforschung.de

03.05.2019