Mustang vergibt Legwear-Lizenz
Mustang, Burkhard Stuhlemmer, Camano, s.Oliver

05.12.2016 | Zum 1. Januar 2017 vergibt die Denimmarke Mustang ihre Produktions- und Vertriebslizenz für Legwear an Camano aus Pleinfeld. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit einer traditionsreichen und im Segment Denim führenden Marke wie Mustang“, kommentiert Burkhard Stuhlemmer, CEO der Camano GmbH & Co.KG, die neue Zusammenarbeit. „Mit Mustang ergänzen wir unser Lizenzportfolio um einen wesentlichen Marktbereich und bauen somit für den Retail unsere Flächenkompetenz weiter aus. Damit stärkt Camano seine Position als innovativer und kompetenter Partner für den Handel.“ Das 1995 gegründete Unternehmen im Fränkischen Seenland konnte  sich nach eigenen Angaben im Bereich der Socken ohne Gummidruck in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Marktführer etablieren. Neben der gleichnamigen Eigenmarke produziert und vertreibt Camano außerdem seit 2010 alle Strumpfprodukte der Marke s.Oliver.

 

Die erste Auslieferung der Mustang Legwear-Kollektion ist zu Herbst/Winter 2017

geplant. Erstmalig soll auf der kommenden Ausgabe der Panorama in Berlin eine kleine

Kollektionsauswahl dem Fachpublikum präsentiert werden. Vorerst soll die Kollektion auf Basic-Socken in Unisex-Modellen aufgebaut sein, das ab der Frühjahr-/Sommer-Saison 2018 durch ein Fashion-Segment ergänzt werden soll.

 

„Es ist toll, einen so erfahrenen und detailverliebten Partner für dieses Segment an

unserer Seite zu wissen“, äußert sich Dietmar Axt, CEO der Mustang Group. „Wir sehen

täglich die Erfolge unseres bereits etablierten Linzenz-Portfolios und wissen, wie viel

Potenzial in den richtig genutzten Synergien zwischen unseren Partnern und uns als

Marke stecken kann.“ www.mustang-jeans.com, www.camano.de

05.12.2016 | dt