Munich Fabric Start generiert Besucherminus
Munich Fabric Start generiert Besucherminus

07.02.2019 | Die aktuelle Ausgabe der Munich Fabric Start, die vom 29. bis zum 31. Januar 2019 stattfand, hat erstmalig mit einem Besucherminus von drei Prozent abgeschlossen. Insgesamt kamen rund 19.800 internationale Fachbesucher aus dem deutschsprachigen und europäischen Raum um die über 1.000 Aussteller zu sehen. „Die Branche sucht neue Wege. Strategische Kooperationen sind entscheidende Instrumentarien für eine starke Marktpositionierung. Neben dem Sourcing von Textilien und Zutaten geht es im modernen Messebusiness immer stärker um Process Engineering und Synergien. Letztendlich darum, die richtigen Player für digitale Wertschöpfungsketten zu finden und neue, abgestimmte Kooperationen aufzusetzen“, sagt Sebastian Klinder, Managing Director Munich Fabric Start. Vor allem die Themen Nachhaltigkeit, Technologie und Digitalisierung wurden bei der aktuellen Munich Fabric Start besprochen. Eines der Highlights war der Vortrag von Rolf Heimann, Vorstand CEO von Hessnatur Stiftung zum Thema ‚Applied Sustainability – Umsetzung kommender Anforderungen‘. Im Key House erzielte das Sustainable Innovations Forum große Aufmerksamkeit. „Mit ‚Sustainable Innovations‘ verfügen wir über ein progressives Lab neuester Ressourcen und Materialien, das anregt, über neue Möglichkeiten des Materialeinsatzes und der Produktionsprozesse nachzudenken“, sagt Frank Junker, Creative Director Munich Fabric Start. Ein weiteres Highlight was die Vergabe des ‚High Tex Award‘ im Keyhouse. Der Sieger des Innovationspreises war Becker Tuche und den zweiten Platz belegte Soorty Enterprises. Einen Ausblick auf die Mode von Morgen gab Li Edelkoort in ihrem Trend Seminar zu Spring/Summer 2020/21. Die nächste Munich Fabric Start findet am 03. bis 05. September 2019 statt. Die nächste Bluezone vom 03. bis zum 04. September 2019.

www.munichfabricstart.com

07.02.2019