Modeindustrie richtet sich mit offenem Brief an die Regierung
Modeindustrie richtet sich mit offenem Brief an die Regierung

25.03.2020 | Dreizehn Modeunternehmen, darunter die Katag AG, Bogner, Brax, Falke, Marc Cain, Marco O’Polo, Mey, Olymp und s.Oliver haben ein gemeinschaftliches Statement zur Bekämpfung der Corona-Krise abgegeben. „Auch mit den KfW-Darlehen bleibt ein Restrisiko von zehn Prozent bei den Banken. Die Banken sind aufgrund des schieren Volumens, aber auch aufgrund des Risikoprofils des Handels vermutlich nicht in der Lage, alle erforderlichen Freigaben zeitnah zu bestätigen. Gleichzeitig leiden Industrie und Handel unter dem Totalausfall einer gesamten Frühjahr-/Sommer- Saison. Wir brauchen eine Lösung zum Fortbestand des Facheinzelhandels und der Industrie“, so die einstimmige Meinung der Unterzeichner. Um den Mittelständischen Modefachhandel und die gesamte Textilindustrie zu unterstützen stellen alle dreizehn Unternehmen einen Vorschlag an die Regierung: „Die Regierung stellt den Top 30 Textilen Industrieunternehmen einen Liquiditätsfonds von 850 Millionen Euro zur Verfügung. Die daraus entstehende Liquidität nutzt die Industrie, um dem Facheinzelhandel alle Herbst-/Winter-Lieferungen (Juli-November) mit 180 Tagen Valuta zukommen zu lassen. Die Industrie übernimmt zehn Prozent des Haftungsrisikos. Die Verwaltung, Kontrolle und Rückführung wird von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungskanzlei (EY, PWC o.ä.) übernommen. Mit dieser staatlichen Hilfe sind die Warenflüsse gesichert und die Liquidität bleibt für 180 Tage im Handel. Der Fonds sollte nach Ablauf dann entsprechend aufgelöst und zurückgeführt werden.“ Die Unterzeichner bitten die Regierung, den Vorschlag schnell und unbürokratisch zu prüfen. Denn, außerordentliche Zeiten erfordern außerordentliche Maßnahmen.

www.bettybarclay.com/ // www.bogner.com // www.brax.com // www.cbr.de // www.falke.com // www.fuchsschmitt.de // https://katag.net/ // www.marc-cain.com // https://www.marc-o-polo.com/ // www.mey.com // www.olymp.com // https://de.opus-fashion.com/ // www.soliver.de

25.03.2020