MDWB findet als hybrides Schauenformat im Januar statt
MDWB findet als hybrides Schauenformat im Januar statt

26.11.2020 | Die Mercedes-Benz-Fashion Week (MBFW), die von der Kreativagntur Nowadays initiiert wird, wird im kommenden Januar sowohl als physisches als auch digitales Schauenformat stattfinden. Vom 18. bis 20. Januar 2021 sollen die Herbst/Winter 2021 Kollektionen renommierter Designer und High-Fashion Labels aus dem deutschsprachigen Raum präsentiert werden. Wie auch in den Saisons zuvor steht die Förderung von internationalen Nachwuchstalenten und die Einbeziehung der modeinteressierten Öffentlichkeit im Fokus der MBFW. Ab dieser Saison soll ein besonderes Augenmerk auf nachhaltige Designtalente aus dem In- und Ausland gelegt werden. In Zusammenschluss mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe will die Plattform zukunftsrelevante Themen wie Nachhaltigkeit, Fashion Technology und Digitalisierung intensiver behandeln.

Auch das Thema Digitalisierung wird beim MBFW verstärkt fokussiert. Neben den bereits seit 2018 Livestream gezeigten Schauen werden zum Januar außerdem Live Digital Talks mit Designern und Experten sowie Virtual Reality und Live Web Touren realisiert. „Nach einem für die gesamte Industrie äußerst herausfordernden Jahr, das es auch in 2021 zu bewerkstelligen gilt, freuen wir uns zu verkünden, dass die MBFW im Januar 2021 stattfinden wird. Geplant sind Schauen und Präsentationen unter höchsten und neuesten Sicherheitsstandards sowie mit begrenzter Personenanzahl. Wir empfinden es als wichtig, einen physischen Veranstaltungsort zu inszenieren, egal ob mit 300 oder nur 50 Gästen – wenn dies zum Zeitpunkt behördlich möglich sein sollte - und nutzen die Location mit vielfältigen Bühnen und Setdesigns, die selbstverständlich - wie schon in der Vergangenheit - live gestreamt werden. Für die Glaubhaftigkeit und den realen Bezug nutzen wir das Kraftwerk als Drehort und Fashion HAB für unsere Beiträge. Es bietet durch seine Größe und unterschiedlichen Räume und Ebenen eine gute Voraussetzung, um unser Hygienekonzept in Bezug auf Personenanzahl umzusetzen. Auch wenn wir überzeugt sind, dass rein digitale Lösungen niemals die emotionale und sensorische Erfahrung ersetzen können, so erachten wir es dennoch als unsere Aufgabe, jenen Talenten und Unternehmen eine Kommunikations- und Vermarktungsplattform zu bieten, die von der Krise ebenfalls stark betroffen sind“, erklärt Marcus Kurz, Geschäftsführer Nowadays.

Eröffnet werden soll die kommende Veranstaltung der MBFW von Tom Van Der Borght, Preisträger des ‚Grand Prix du Jury Première Vision‘ des 35. International Festival of Fashion, Photography and Fashion Accessories in Hyères. Alle Präsentationen und Fashion Shows werden erstmals in räumlich getrennten Bereichen im Kraftwerk Berlin individuell inszeniert stattfinden. Damit rückt das Format von der traditionellen MBFW-Bühne gänzlich ab, wodurch Live-Stream-Zuschauern abwechslungsreiche und auf die Brand einzahlende Welten geboten werden. Aufgrund der begrenzten Personenanzahl werden Akkreditierungen für den Newsroom beziehungsweise Media Riser nicht direkt bestätigt, sondern werden bis zum 4. Januar 2021 gesammelt, um die Hygieneauflagen der Veranstaltung zu gewährleisten. Aus diesem Grund wird MBFW erst am 6. Januar 2021 sämtliche Akkreditierungsanfragen unter Berücksichtigung aktueller behördlicher Auflagen prüfen und eine Rückmeldung geben können.

Die Veranstaltung soll auch in naher Zukunft fortgesetzt werden, wie Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, bestätigt: „Die Berlin Fashion Week wird weiterhin - und somit auch im Sommer 2021 - in Berlin stattfinden. Vergleichbar mit der Mailänder Fashion Week und den Messen in Florenz, die zu unterschiedlichen Terminen an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Zielgruppen stattfinden, kann sich Berlin künftig nach dem internationalen Schauenkalender richten. Hierzu sind wir bereits in zahlreichen Gesprächen mit Organisatoren bekannter und neuer Formate sowie mit den Verbänden der Modeindustrie. Der genaue Termin für Sommer wird im Januar 2021 bekannt gegeben.“

mbfw.berlin

 

26.11.2020