Marc O’Polo baut Retailgeschäft aus
Marc O’Polo baut Retailgeschäft aus

07.02.2019 | Im Zuge des Ausbaus des Retailgeschäfts von Marc O’Polo eröffnet das Unternehmen in Tschechien seinen ersten Flagship Store und startet in München und Warschau die ersten Monolabel-Stores. „Unsere Stores sind unser bestes Schaufenster, die Marke zu präsentieren. Dort können Kunden die Kollektionen direkt spüren und fühlen. Nachhaltiges und profitables Wachstum stehen dabei im Fokus“, sagt Dieter Holzer, CEO der Marke Marc O’Polo. Der neue Store in Tschechien eröffnet in Prag und verfügt über eine Fläche von über 200 Quadratmeter. Neben der Marc O’Polo Casual Collection für Männer und Frauen verfügt der Laden über Accessoires und Schuhe. Bereits am 14. Februar eröffnet das Unternehmen seinen ersten Monolabel-Store Marc O’Polo Denim in München und verkauft auf einer Fläche von rund 120 Quadratmetern die Kollektion mit Denim Spirit. Im zweiten Quartel dieses Jahres erfolgt die Eröffnung eines weiteren Denim Stores in Warschau. Das Ziel von Marc O’Polo ist es ein kanalübergreifendes Erlebnis ohne Barriere zwischen Online- und Offline-Stores zu schaffen. Dabei sollen Digitale Services wie ‚click & collect‘, online bestellen und im Store abholen und ‚reserve & collect‘ helfen.

www.marc-o-polo.com

07.02.2019