Kauf Lokal geht in die zweite Runde
Hirmer, München, Kauf lokal, Handelslandschaft, kleine Labels, Innenstadt

16.12.2016 | Das Hirmer Stammkaufhaus in München wird seine Anfang dieses Jahres neu initiierte Verkaufsaktion ‚Kauf Lokal‘ wiederholen. Zwischen dem 13. Februar und dem 11. März 2017 sollen über die sechs Etagen des Hirmers über 50 Marken (in der ersten Ausgabe waren es über 30 Labels) ihre Produkte präsentieren und die Besucher mit Aktionen auf die aufmerksam machen. Hirmer sieht sich bei ‚Kauf Lokal‘ als Kurator, der lokalen Unternehmen und Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen außerhalb der Rabattschlachten in der Innenstadt eine Plattform bietet, sich einem größeren Publikum zu präsentieren und automatisch Kunden zu gewinnen. „Als geborener Münchner liebe ich meine Stadt mit ihrer vielfältigen, bunten Handelslandschaft. Gerade auch die vielen großen und kleinen lokalen Unternehmen, die mit ihren Ideen neue Trends setzen oder ein jahrzehntelanges Handwerk pflegen, geben München sein in der ganzen Welt beliebtes, charmantes Gesicht. Wir freuen uns deshalb sehr auf die Aktion, an der 2017 noch mehr Unternehmen teilnehmen als beim letzten Mal. Gerade in einer Zeit, in der eine Vereinheitlichung der Stadtzentren durch große Handelsketten droht, ist es wichtig, auf die lokalen Unternehmen, die stationär aber auch online präsent sind, aufmerksam zu machen. So möchten wir dazu beitragen, die Individualität der Stadt hochzuhalten“, erklärt David Thom, Abteilungsleiter bei Hirmer und Mit-Initiator von Kauf Lokal. Bei der Aktion stellen einige Teilnehmer eigens für das Ereignis kreierte Special-Collections oder Produkte aus. Außerdem gehören Verköstigungen lokaler kulinarischer Spezialitäten zum festen Programm. (Bilder: ©Hirmer)  www.hirmer.de

16.12.2016 | dt