Milos Ivkovic, CEO Ivko Woman
Ivko Woman: Gemeinsam die Krise überwinden

20.03.2020 | Wie wichtig ist Ihnen ein partnerschaftlicher Umgang mit dem Handel (insbesondere in Krisenzeiten)? Diese ist für uns äußerst wichtig. Natürlich müssen wir immer ein Auge auf das haben, was für uns als Unternehmen machbar und erträglich ist. Und es gibt auch einige Einschränkungen von Dritten, die es uns möglicherweise nicht erlauben, so kundenfreundlich zu handeln, wie wir es gerne hätten. Praktisch gesehen bedeutet dies, dass wir im Moment offen sind, Anfragen von Einzelhändlern zu prüfen, die ihre Lieferungen pausieren möchten oder wie sie nach einer Zahlungsverlängerung suchen. Wir müssen dies jedoch von Fall zu Fall tun und können nicht einfach für jeden die gleichen Regeln anwenden."

Welche positiven Impulse setzen Sie der negativen Ist-Situation entgegen? Zwei Dinge kommen mir in den Sinn: Erstens, unsere Stimmung ist nicht gesunken. Wir sind im Kampfmodus. Und nicht, dass wir nur darüber nachdenken, wie unser Unternehmen das durchmachen wird, sondern wie unsere Kunden, unsere Lieferanten und andere Partner das durchmachen werden. Wie sich diese großartige Industrie, der wir angehören, durchsetzen wird. Es sind so viele Menschen an unserem Prozess beteiligt: Unsere Arbeiter in einer Fabrik in Serbien, Mitarbeiter in den deutschen und amerikanischen Verkaufsbüros, unsere italienischen Garnlieferanten, Knopflieferanten aus Hongkong, unsere Agenten, Händler, unsere Kunden – Hunderte von Geschäften aus der ganzen Welt und nicht zuletzt Menschen, die unsere Kleidung tragen. Wir alle sind von dieser schrecklichen Situation betroffen und wir alle haben betroffene Familien und Freunde. Und wir sind engagiert und bereit, ein Teil der Gemeinschaft und der Bemühungen zu sein, die diese Situation überwinden werden.

Der zweite Gedanke ist, dass, egal wie intelligent und technologisch fortgeschritten wir Menschen sind, die Kraft der Natur immer noch die einzige ist, die stark genug ist, um eine ganze Welt zum Stillstand zu bringen. Und wir waren so viele Jahre lang so unverantwortlich gegenüber der Umwelt, dass ich das Gefühl habe, dass sie sich fast an uns rächt. In den letzten Jahren haben wir bei Ivko Woman viele Maßnahmen umgesetzt, um unsere Produktion nachhaltiger zu gestalten und die negativen Auswirkungen auf die Natur zu reduzieren. Dennoch warnt uns diese ganze Situation und ermutigt uns, die Anstrengungen zu verdoppeln, um eine vollständig nachhaltige, auswirkungsfreie Produktion zu erreichen."

www.ivko.com

20.03.2020