Intersport Voswinkel: Mankowski neuer Geschäftsführer
Helge Mankowski, Anna-Lena Schulte-Angels, Intersport, Voswinkel, Kim Roether

30.12.2016 | Ab 1. Januar 2017 wird Helge Mankowski neben Anna-Lena Schulte-Angels die Geschäftsleitung der Sport Voswinkel GmbH & Co. KG übernehmen. Der 44-jährige Mankowski ist bereits seit 2000 im Unternehmen tätig und hat zuletzt die Key Account-Betreuung der großen Mitgliedshäuser verantwortet. In seiner neuen Position ist er für die Bereiche Vertrieb, Einkauf, Marketing/Kommunikation und Expansion zuständig. Gemeinsam mit Anna-Lena Schulte-Angels soll er das operative Geschäft der Interspor-Tochtergesellschaft vorantreiben und eine Neuausrichtung der strategischen Positionierung innerhalb der Verbundgruppe verantworten.

„Wir setzen mit Helge Mankowski bewusst auf einen erfahrenen Retailexperten und leidenschaftlichen Intersportler. Gemeinsam mit Frau Schulte-Angels wird er den eingeschlagenen Weg von Sport Voswinkel erfolgreich weiterentwickeln. Als ehemaliger Profifußballer versteht Helge Mankowski die Sprache unserer Kunden. Er ist ein absoluter Teamplayer mit Führungsqualitäten“, erklärt Vorstandsvorsitzender Kim Roether.

Der gebürtige Berliner Helge Mankowski ist gelernter Einzelhandelskaufmann. Er hat in Nagold Textilbetriebswirtschaft mit Fachabschlüssen in HAKA und Sport studiert. Als ehemaliger Vertragsfußballer feierte er bei Energie Cottbus unter Trainer Eduard Geyer die Regionalligameisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Bei Intersport startete er 2000 als Regionalleiter im Bereich Mitgliederbetreuung, ehe er 2009 die Key Account-Betreuung der großen Intersport-Häuser übernahm. Darüber hinaus war er in den Jahren 2014 und 2015 als Geschäftsführer der Sportpoint-Gruppe maßgeblich für die erfolgreiche Integration von Sportpoint in den Verbund verantwortlich. (Bild oben: Helge Mankowski , Bild unten: Anna-Lena Schulte-Angels) www.intersport.de

30.12.2016 | dt