Intersport stellt Produktmanagement neu auf
Intersport Deutschland, Strategic Brands, Tim Bielohoubeck, Jochen Schnell, Produktmanagement Exclusive Brands, Thomas Scheck

19.12.2016 | Intersport Deutschland präsentiert ab Januar 2017 ein neu ausgerichtetes Produktmanagement. Im Rahmen der Neuausrichtung wurde das neue Ressort ‚Strategic Brands‘ geschaffen, das künftig von Tim Bielohoubeck geleitet wird. Der 37-Jährige zählt künftig den Einkauf der Sortimente bei Markenlieferanten sowie die gesamten Konditionsverhandlungen zu seinen Aufgaben. Zusätzlich hinzukommen das Lieferanten- und Vertragsmanagement hinzu, das bisher als Stabsstelle geführt wurde.  

„Damit stellen wir sicher, dass die Gespräche mit unseren Partnern auf Seiten der Industrie zielgerichtet und effizient ablaufen. Hier haben wir mit Tim Bielohoubeck jetzt einen verantwortlichen Ansprechpartner, der mit seinem Team die Neupositionierung umsetzen wird. Er ist dank seiner hervorragenden Kontakte und seiner langjährigen Berufserfahrung im Einkauf der perfekte Mann für diese Aufgabe“, kommentiert Vorstand Jochen Schnell die Neubesetzung. Neben dem Ressort ‚Strategic Brands‘ besteht das Ressort ‚Produktmanagement Exclusive Brands‘, das von Thomas Scheck weitergeführt wird. Er verantwortet die Produktentwicklung, strategische Positionierung und Beschaffung der Intersport-Eigenmarken. Unter der Leitung des 57-Jährigen sollen kundenorientierte und margenstarke Sortimente für Händler erarbeitet werden.  „Mit der Aufteilung in die Ressorts ‚Produktmanagement Exclusive Brands‘ und ‚Strategic Brands‘ fokussieren wir uns im Bereich Ware auf zwei wesentliche Kernkompetenzen. So können wir schneller und individueller auf die Anforderungen des Marktes reagieren. Gleichzeitig bieten wir unseren Mitgliedern neue Wachstumsfelder bei Eigen- und Industriemarken“, erläutert Jochen Schnell. (Bild oben: Tim Bielohoubeck, Bild unten: Thomas Scheck) www.intersport.de

19.12.2016 | dt