HDE: Verbraucherstimmung steigt leicht an
HDE: Verbraucherstimmung steigt leicht an

03.06.2020 | Der aktuelle Konsumbarometer des HDE für den Monat Juni führt vor, dass sich die Verbraucherstimmung aktuell weiterhin auf einem niedrigen Niveau befindet. Zwar zeigen die Ergebnisse aus der Umfrage, dass ein leichter Aufwärtstrend im Vergleich zum Vormonat, der den bisherigen Tiefstand der Werte markierte, zu verzeichnen ist. Dennoch wurde mit den vorliegenden Zahlen der zweitschlechteste Wert seit dem Start des Konsumbarometers im Jahre 2016 erzielt.

Laut HDE besserte sich im Zuge der sukzessiven Lockerungen im alltäglichen Leben die Stimmung der Verbraucher etwas. Das HDE-Konsumbarometer erholt sich parallel zu der positiven Stimmung leicht, verbleibt aber auf einem äußerst niedrigen Niveau. Mit den Ergebnissen für den Monat Juni kann der HDE zumindest eine weitere Eintrübung der Verbraucherstimmung ausschließen und geht davon aus, dass zumindest der Abwärtstrend der letzten Monate zunächst einmal gestoppt sei. Noch könne man nicht von einer positiven Entwicklung in den kommenden Monaten vorhersehen, dafür wäre der Ausblick auf die nächsten Wochen „von großen Unsicherheiten geprägt“. Die Verbraucherstimmung könne jederzeit von „negativen Ausschlägen“ schnell wieder ins Negative umschlagen.

Die Anschaffungsneigung der Verbraucher stieg laut HDE wieder leicht an. Aber auch hier liegt sie weiterhin deutlich unter dem Wert im Vorjahr. Der HDE resümiert, dass Deutschlands Verbraucher von einer positiven Verbraucherstimmung nach wie vor weit entfernt sind. Das würde sich auch in der ansteigenden Sparneigung widerspiegeln. Mit Blick auf die mittelfristige Entwicklung seien viele Verbraucher noch skeptisch und bauen vorsorglich Finanzpolster auf.

www.einzelhandel.de

03.06.2020