HDE: Valentinstag lässt Kassen klingeln

14.02.2020 | Der heutige Valentinstag sorgt laut Handelsverband Deutschland (HDE) im Einzelhandel in Deutschland für Extraumsätze in Höhe von einer Milliarde Euro. Laut einer aktuellen Umfrage des HDE planen 17 Prozent der Verbraucher in diesem Jahr zum Valentinstag gezielte Einkäufe zu tätigen. Ganz oben auf der Liste stehen Blumen, gefolgt von Ausgaben in die Gastronomie oder Lebensmittel zum Verschenken. Des Weiteren stehen Gutscheine, Uhren und Schmuck sowie Dekorationsmittel im Fokus. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren werden mittlerweile immer mehr Männer beschenkt. Im vergangenen Jahr kauften knapp 20 Prozent der Verbraucher in Deutschland gezielt zum Valentinstag ein, davon 44 Prozent Frauen.

Insgesamt steigen die Ausgaben im Vorjahresvergleich zum Tag der Liebe an: Lediglich rund fünf Prozent der Verbraucher wollen ihre Ausgaben zu diesem Anlass reduzieren, während knapp elf Prozent Mehrausgaben einplanen. Die bevölkerungsrepräsentative Umfrage wurde vom Handelsforschungsinstitut IFH Köln im Auftrag des HDE durchgeführt.

www.einzelhandel.de

14.02.2020