Handelsaktion geht in die nächste Runde
Handelsaktion geht in die nächste Runde

21.01.2021 | Die Anfang Januar gestartete Handelsaktion ‚Wir machen AUF_merksam‘ wird durch eine Folgeninitiative weitergeführt. Die Anfang Januar gestartete Aktion hat das Ziel, auf die existenzgefährdende Situation der Textilbranche, die durch die Pandemie betroffen ist, aufmerksam zu machen. Dem Aufruf der beiden Initiatoren, Uwe Bernecker vom Frankfurter Modelabel Funky Staff sowie Günter Nowodworski, Inhaber der Agentur Now Communication, waren bei der ersten Aktion zahlreiche Händler gefolgt, in dem sie mit für diesen Anlass gelayouteten Motto-Plakaten, die an den geschlossenen Handelsstandorten angebracht waren, auf die prekäre Lage aufmerksam machten. Auch wurde die Aktion in den Social-Media-Kanälen verbreitet, um unter anderem Politiker anzusprechen, die den in Not geratenen Protagonisten des Handels und der Textilbranche ihre Aufmerksamkeit zu erteilen und gegebenenfalls zu schnelleren wirtschaftlichen Hilfen zu verhelfen.

Am 01. Februar 2021 folgt nun die zweite Aktion unter dem Motto ‚Wir gehen mit_unter‘. Wie auch Anfang Januar werden Einzelhändler dazu aufgerufen, die zur Verfügung gestellten Plakate an die Schaufenster ihrer geschlossenen Läden zu hängen. Ab sofort werden auch täglich Bilder und Beiträge auf den Social-Media-Kanälen der Aktion gepostet, die die Unterstützung seitens des Handels dokumentieren sollen. Der Höhepunkt der Aktion findet am 01.02.2021 um 11 Uhr statt. An diesem Tag werden noch einmal alle Teilnehmer die gesamte Republik auf die existenzielle Bedrohung des Einzelhandels und der Innenstädte aufmerksam machen. 

freundschaftsdienst.eu

 

 

 

 

21.01.2021