Gerry Weber: Umsatz und Ergebnis geben nach
Gerry Weber: Umsatz und Ergebnis geben nach

13.09.2018 | In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/18 hat die Gerry Weber International AG einen Konzernumsatz in Höhe von 575,1 Millionen Euro erzielt und liegt damit -7,3 Prozent unter dem Vorjahr. Allein im dritten Quartal betrug der Umsatzrückgang 11,4 Prozent in der Gerry Weber Gruppe auf 170,4 Millionen Euro. Dies ist vor allem auf die anhaltende Strukturschwäche im deutschen und europäischen stationären Textilhandel, den heißen Sommer, der insbesondere die Tochtergesellschaft Hallhuber getroffen hat, Nachlaufeffekte aus den Standortschließungen im Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Programm ‚Fit4growth‘ sowie geplante Anpassungen im Zuge der Umstellung des Gerry Weber Geschäftsmodells, zurück zu führen. „Die unbefriedigende Umsatzentwicklung bestärkt uns noch mehr, unser Geschäftsmodell mit Nachdruck umzustellen und diese Transformation dort, wo möglich, noch stärker voranzutreiben. Wir sind schon ein gutes Stück vorangekommen, auch wenn es noch Zeit benötigt, bis wir die Erfolge in den Ergebnissen sehen. Wir verändern gerade unsere Denk- und Arbeitsweise grundlegend – ohne jegliche Tabus. Kern unseres Performance-Programms ist es, schneller, flexibler und zugleich moderner in der vollen Ausrichtung auf unsere Kundin zu werden“, kommentiert Ralf Weber, Vorstandsvorsitzender der Gerry Weber International AG. Der Core-Retail-Bereich mit dem Umsatz durch die Marken Gerry Weber, Taifun, Samoon und Talkabout verringerte sich in den ersten neun Monaten um 14 Prozent auf 250,9 Millionen Euro. Der Umsatz des Core-Wholesale-Segments blieb um 6,2 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert bei 176 Millionen Euro. Die begonnene Umstellung auf das neue ‚Go-to-Market‘-Konzept mit geänderten und kürzeren Lieferrhythmen hat bereits im dritten Quartal zu geplanten Umsatzeinbußen geführt. Positive Bilanz verzeichnet das Online-Geschäft von Gerry Weber. Die Umsätze der Core-Marken erhöhten sich im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2016/17 auf eigenen Plattformen um 6,2 Prozent auf 22,1 Millionen Euro. Hallhuber erwirtschaftete im gleichen Zeitraum ein Umsatzplus von 37,5 Prozent auf 19,4 Millionen Euro.

www.gerryweber.com

13.09.2018