Fashionsustain spricht über Wasser in der Textilbranche
Fashionsustain spricht über Wasser in der Textilbranche

29.11.2018 | Im Rahmen des neuen Messeformates Neonyt, das vom 15. bis zum 17. Januar 2019 im Kraftwerk Berlin stattfindet, widmet sich das internationale Konferenzformat Fashionsustain dem Thema Wasser in der Textilbranche. „Auf der Neonyt Konferenz Fashionsustain präsentieren wir im Januar bereits zum dritten Mal relevante Entscheidungsträger der Branche praxisorientierte Lösungen, technologische Innovationen und aktuelle Marktentwicklungen“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles und Textile Technologie der Messe Frankfurt. In einer ersten Session wird Philipp Wagnitz, Director International Freshwater Resources des WWF, die Auswirkung der Textilproduktion auf Binnengewässer kritisch beleuchten und mit zahlreichen Akteuren aus Gesellschaft, Modebranche und der Wissenschaft diskutieren. Weiterhin wird das Thema Baumwolle und Denim behandelt und der Frage nachgegangen: ‚Was wäre denn, wenn wirklich ein gesamter Teilsektor der Branche einen Wandel hin zu nachhaltiger Wertschöpfung anstoßen würde?`. In einer Case Study wird gezeigt, wie eine wasserintensive Lieferkette nachhaltig realisiert wird. Abschließend werden die Themen Cradle to Cradle, Ocean Plastic, der Social-Economic Impact von Naturfasern sowie alternative Crops mit besserer Wertschöpfung und innovative, technische Viskosefasern thematisiert. Parallel zur Fashionsustain findet der Thinkathon statt, der von der Otto Group und Bikini Berlin gehostet wird.

www.neonyt.com

29.11.2018