Fashion Council Germany stellt neues Förderprogramm vor
Fashion Council Germany stellt neues Förderprogramm vor

20.11.2018 | Zusammen mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Messe Frankfurt veranstaltete der Fashion Council Germany im Roomers Hotel Frankfurt den ‚Fireside Chat‘ und kündigte ein neues Förderprogramm für den deutschen Designnachwuchs an. Das neue Förderprogramm steht unter dem Namen ‚German Sustain Concept‘ und wird in Partnerschaft mit dem globalen nachhaltigen Hub Neonyt, Bikini Berlin und der Onlineplattform Showroom durchgeführt. „Dem Council ist es ein besonders großes Anliegen, Deutschlands Kreativtalente zu beraten und zu fördern, um gleichzeitig den Modestandort Deutschland auch für die Zukunft zu stärken. Durch unsere Mitglieder aus den Bereichen Medien, Vertrieb, Retail und Industrie können wir mittels maßgeschneiderter Förderprogramme, neuen Talenten den Weg in eine erfolgreiche Zukunft ebnen. Eine Zukunft, in der Sustainability den Alltag der Modebranche deutlich bestimmen wird“, sagt Mandie Bienek, Vorstandsmitglied des FCG. Das ‚German Sustain Concept‘ fördert in Deutschland ansässige und auf Nachhaltigkeit fokussierte Nachwuchstalente und Fashionbrands über einen Zeitraum von 24 Monaten. In einer sechswöchigen Bewerbungsphase können sich Teilnehmer für das Konzept anmelden, darunter können zehn Finalisten im Januar 2019 ihre Marken und Konzepte präsentieren. Drei Gewinnern ermöglicht das ‚FCG German Sustain Concept‘ ein mehrstufiges und an die jeweiligen Bedürfnisse der Teilnehmer angepasstes Coaching und Business Support. Zu dem Programm gehören Workshops zu den Themen Sourcing, Distribution, Vermarktung und Business sowie die Vermittlung von Kontakten zu relevanten Marktteilnehmern. Die Bewerbungen für das Förderprogramm können ab sofort eingereicht werden.

www.fashion-council-germany.org

20.11.2018