BTE, BDSE und BLE rufen zur Handelsumfrage auf
BTE, BDSE und BLE rufen zur Handelsumfrage auf

03.06.2020 | Die Verbände BTE, BDSE und BLE führen aktuell eine Umfrage durch, bei der die momentane Warenproblematik erfragt wird. Derzeit liegen Erhebungen zu Umsatzentwicklungen und Kundenfrequenzen in Zeiten von Corona vor, aber die derzeitige Daten- und Faktenlage bezüglich der facettenreichen Warenproblematik ist dagegen noch nicht profund ausgearbeitet. Ziel der Umfrage ist es, neben der Erörterung von Fakten außerdem die Öffentlichkeit sowie insbesondere die Politik auf die Bedeutung dieses Themas aufmerksam zu machen. Durch die Öffnung der Geschäfte sei für viele Akteure im Textil-, Schuh- und Lederwareneinzelhandel bekanntlich nicht wesentlich entschärft.

BTE, BDSE und BLE wollen konkrete Hinweise und Daten zur aktuellen Situation sowie zu entsprechenden Wünschen und Forderungen der Textil-, Schuh- und Lederwarenhändler erörtern, um ihre politische Arbeit daran ausrichten zu können. Die Umfrage behandelt daher Punkte wie Stornierungen, Änderungen von Lieferverträgen, Unterstützung durch Lieferanten, Umgang mit Überlagern und gewünschte politische Hilfestellungen. BTE, BDSE und BLE appellieren an alle Textil-, Schuh- und Lederwarenhändler, sich bis zum 10. Juni 2020 an der Umfrage zu beteiligen. Der Link zur Umfrage befindet sich auf der Website der Verbände.

www.bte.de // www.bdse.org // www.lederwareneinzelhandel.de

03.06.2020