Tanja Kliewe-Meyer, Gründerin Like a Bird
Like a Bird: Die Gemeinschaft gibt Kraft

27.03.2020 | Was ist im Moment Ihre größte Herausforderung? „Die größte Herausforderung ist es gerade die Ungewissheit auszuhalten wann es endlich `neu sortiert´ weiter geht, wann die Staatshilfen bei uns kleinen Unternehmen endlich ankommen und wie ich es schaffe den extremen finanziellen Engpass, der ggf. sogar mit Entlassungen von unseren wenigen Mitarbeitern verbunden ist, vom Arbeitsvolumen aushalten kann. Denn die Musterung für Sommer 2021 läuft, die Produktion für Winter steckt mitten in der Planung.“

Wie reagieren Sie auf die Herausforderungen? „Ich versuche immer wieder mich selbst und unser Unternehmen nicht so wichtig zu nehmen, denn auch wenn es mein Baby ist und nun in einem bedrohlicher Überlebenskampf steckt weiß ich, dass ich mit den Sorgen und Nöten nicht allein bin und das sich gerade in diesen Zeiten zeigt das wir Menschen alle miteinander verbunden sind. In der Gemeinschaft ist man nicht allein und das gibt Kraft. Zudem versuche ich positiv in die Zukunft zu blicken und dorthin zu schauen wo für mich das ganze am Ende für alle gewinnbringend enden wird.“

Was ist im Moment das Positivste, was Sie aus dieser Situation ziehen? „Das Positivste ist das durch die Corona-Krise mein eigenes Wertesystem und das damit eng verbundene Wertesystem von Like a Bird gestärkt wird, d.h. das es immens wichtig ist das alle Menschen endlich eine nachhaltigere Lebens- und Denkweise bekommen. Das dadurch die Chance besteht Soziales, Ökologisches und Ökonomisches endlich wieder in ein gesundes

Verhältnis zueinander zu bringen. Dass die Menschen achtsamer mit ihren Ressourcen und denen unserer Umwelt. Das die Zeiten der Verschwendung von Konsumgütern und damit verbundenen Verschwendung ökologischer Ressourcen vorbei ist. Das unsere Branche sich neu erfinden wird denn: jedem neuen Anfang liegt ein Zauber inne der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“( Hermann Hesse )

Welche Chancen sehen Sie? „Das etwas passiert was schon lange überfällig ist: eine Art Neuerfindung der Branche! Nicht nur der in den letzten Tagen bereits häufiger aufgekommene Gedanke das aktuell noch wirkende überaltete Saisontiming zu überdenken,  sondern darüber hinaus auch essentiell und inhaltlich die Kollektionskonzepte zu verfeinern und zu optimieren. Zudem glaube ich das unser Thema Sustainable Fashion endlich einen höheren Stellenwert bekommen wird da es genau das ist worum es gerade geht. Das wir als Vorbild agieren und mit unserer Mode zeigen können, dass es mit kleinen innovativ nachhaltigen Kollektionen möglich ist eine ganz neue Spannung auf die Handelsflächen zu bekommen. CORONA sei Dank dann bitte mit einem veränderten und geschärften Bewusstsein der Endverbraucher für Ressourcenschonung und damit verbundene neue Wertschöpfungsketten in einem Maße welches vorher undenkbar gewesen wäre. Nichts wird mehr sein wie vorher und ich freue mich darauf die Herausforderung annehmen zu können und ein Teil, vielleicht sogar Vorbild, einer sich nun im gezwungenen Zeitraffer veränderten Modebranche sein zu dürfen.“

 

https://www.like-a-bird.de/