Aline Müller-Schade in den Vorstand von Fashion-Net gewählt
Aline Müller-Schade in den Vorstand von Fashion-Net gewählt

18.12.2020 | Die Geschäftsführerin der The Supreme Group, Aline Müller-Schade, wurde am 7. Dezember in den Vorstand der Fashion Net Düsseldorf e.V. gewählt. „Düsseldorf ist für meine Kunden – sei es Agenturen, Marken oder den Händlern – ein sehr wichtiger Standort. Da ist es nur konsequent nun tatkräftig in dem Verein ‚Fashion Net‘ mitzuwirken und zukunftsweisend mit zu agieren. Wir sind ganz nah dran am Markt und können hier einen maßgeblichen Anteil für die Zukunft des Standortes leisten. Mit den Agenturen, den Marken und auch der weiteren Messen der Igedo Company – gemeinsam sind wir stark!“ Zudem lag ihr Düsseldorf immer am Herzen, sonst hätte sie diesen Standort nicht seit bereits zehn Jahren als ihren zweiten Veranstaltungsort für die Aktivitäten der Supreme Group gewählt und bespielt.

Temporäre Showroom-Konzepte

Die The Supreme Group stellt in Hinblick auf die derzeitigen Herausforderungen auf dem Markt, bedingt durch die Pandemie, die Bedeutung temporärer Showroomkonzepte in den Vordergrund. Die Nachfrage nach diesen für die Standorte Düsseldorf und München sei nach Angaben des Messeveranstalters sei derzeit hoch. Hier kommt es vor allem auf den Faktor Flexibilität an. Viele Agenturen können oder wollen keine Räumlichkeiten auf lange Sicht mieten und sich eher flexibel entsprechend der Marktsituation aufstellen. The Supreme Group möchte hier als unterstützender Partner auftreten. So wird sich die Agentur Toepfer ab Januar 2021 in der B1-Location in Düsseldorf, in dem Quartier B auf der 4. Etage präsentieren, wie auch temporär im Februar 2021 anlässlich der Supreme Women&Men in München, wo gleichfalls die Agentur Schuhmacher & Kubanek, über den Messezeitraum hinaus präsent sein wird. Udo Toepfer, Inhaber der Agentur Toepfer, Düsseldorf, erläutert: „Die Orderplattformen und Locations der The Supreme Group: das B1 in Düsseldorf und das MTC in München, bieten uns einen adäquaten Raum unser umfangreiches Portfolio zu präsentieren. In der heutigen Zeit ist es wichtig, Synergien zu vereinen.“ Beide Veranstaltungen standen schon immer für ein ‚Show- in Showroomkonzept‘ und die Vorteile wie ‚Privacy‘ und ‚sicher agieren‘ gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Bild: Aline Müller-Schade, Geschäftsführerin der The Supreme Group

thesupremegroup.de

fashion-net-duesseldorf.de

18.12.2020