Hermes Fulfilment mit Integrationspreis ausgezeichnet
Hermes Fulfilment

21.12.2016 |Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt hat der Hermes Fulfilment GmbH für ihren Beitrag zur Eingliederung von Flüchtlingen am Standort Haldensleben den Integrationspreis 2016 verliehen. Der E-Commerce-Dienstleister beschäftigt neun Migranten aus Eritrea im Versandzentrum. Die Flüchtlinge sind der Versand-Abteilung zugeteilt und werden außerdem für weitere Aufgaben qualifiziert. Hermes unterhält eine Kooperation mit dem Europäischen Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft, in deren Rahmen die Migranten auf ihre Arbeit vorbereitet wurden und eine Kennenlernphase stattfand. Andreas Hennig, Betriebsleiter von Hermes Fulfilment Haldensleben, sagt: „Kulturelle Vielfalt ist bei uns schon seit Jahren Realität. Deshalb war es nur folgerichtig, Geflüchteten eine Chance zu geben und deren Potenzial zu nutzen.“ Darüber hinaus finanziert das Unternehmen Deutschkurse, um die Sprachbarriere nachhaltig zu beseitigen. www.hermesworld.com/fulfilment

21.12.2016 | cb