Gore veröffentlicht den Responsibility Update 2019
Gore veröffentlicht den Responsibility Update 2019

11.02.2020 | Die Fabrics Division von W. L. Gore & Associates (Gore) hat jetzt ihr ‚Responsibility Update 2019‘ herausgegeben. Im Rahmen dieses jährlich erscheinenden Berichts werden neben anderen Nachhaltigkeitsthemen ein Überblick darüber gegeben, wie Gores Fabrics Division mittels wissenschaftlicher Forschung die Entwicklung innovativer Materialien vorantreibt, die den ökologischen Fußabdruck seiner Produkte weiter verringern, ohne aber Kompromisse bei deren Leistungsfähigkeit zu machen.

Zu den zentrale Errungenschaft im Jahr 2019 wird der Fortschritt benannt, den die Gores Fabrics zur vollständigen Beseitigung sogenannter ökologisch bedenklicher ‚PFCs‘ (PFCs of Environmental Concern, PFCEC) aus dem gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte für Endverbraucher bis Ende 2023 durchführt. Nach Veröffentlichung dieses Zieles im Jahr 2017 und der Markteinführung von Gore-Tex Laminaten mit der ersten dauerhaft wasserabweisenden Imprägnierung (‚Durable Water Repellency‘, kurz DWR) ohne PFCEC im Jahr 2018, wurden 2019 zwei weitere wichtige Meilensteine erreicht: Gore veröffentlichte die Ergebnisse einer wissenschaftliche Studie zur Verbrennung von PTFE und führte einen neuen, standardisierten Ansatz zur Risiko-Bewertung von Chemikalien ein.

Das Responsibility Update 2019 berichtet darüber hinaus über Fortschritte der Gore Fabrics Division bei ihrer Arbeit mit Oekotex® und Bluesign® sowie über ihre Zusammenarbeit mit Higg bezüglich aktueller Daten zu PTFE. Ein weiteres wichtiges Thema 2019 war die Vorstellung neuer, vielseitiger Gore-Tex 3-Lagen-Produkte mit PFCEC freier DWR sowie einem spinndüsengefärbten Innenfutter aus recyceltem Polyester zur Herbst-/Winter-Saison. Außerdem setzt das Update über das von Gore initiierte Pilotprojekt ‚Wash & Care‘ in Kenntnis, über eine 2019 verkündete Zusammenarbeit zwischen Gore und einem auf Materialinnovationen spezialisierten Unternehmen aus dem kalifornischen Silicon Valley sowie über den Abschluss der ISO 14001 Zertifizierung in den drei Textil-Werken von Gore weltweit. Schließlich beleuchtet das Responsibility Update 2019 die vielfältigen Aktivitäten der Gore Fabrics Division im Rahmen ihres ‚GSR-Programmes‘ (Guidelines for Social Responsibility) und die dabei erzielten Erfolge innerhalb ihrer Lieferkette. So wurde beispielsweise 2019 das sogenannte ‚Higg Facility Social & Labor Module‘ in Gores Textil-Werk in Shenzen, China, offiziell beurkundet.

https://www.gore-tex.co.uk/technology/responsibility

www.goretex.com

11.02.2020