Neue Wege beschreiten – Die neue TM 03/22
Cover 03/22

25.02.2022 | Brauchen wir mehr als ein Paar weiße Sneaker? Brauchen wir wirklich einen Outdoor-Rucksack in der Stadt? Und benötigen wir tatsächlich die rein digitale Version einer Birkin Bag? Die Antwort lautet sicherlich: Nein. Aber das ist das Schöne an Schuhen, Taschen, Accessoires oder anderen Kleinigkeiten, die das Leben etwas besser machen: Sie sind nice-to-have und irgendwie doch unverzichtbar. Zumindest für den, der es sich leisten kann, angesichts steigender Lebenshaltungskosten. Auch die akuten Lieferkettenschwierigkeiten haben einen Einfluss auf die Preisentwicklung, auch durch sie könnte sich manch einer in seiner Sparmentalität bestärkt fühlen.

Dies wirkt sich natürlich nicht nur auf den Konsum von Schuhen, Lederwaren und anderen Produkten aus dem Accessoire-Segment aus. Aktuell ist die Verbraucherstimmung im Bereich Mode insgesamt gedämpft. Zwar wird 2022 wohl besser abschneiden, als der Markt es derzeit vermuten lässt. Aber das Konsumverhalten orientiert sich nun mal nach wie vor sehr stark am Infektionsgeschehen und den daraus resultierenden Corona-Maßnahmen. 

Daher blicken wir alle gespannt auf den März und die potenziellen Lockerungen seitens der Bundesregierung. Ein Umsatzplus gegenüber 2021 ist sehr wahrscheinlich, ein Ende der Pandemie steht in Aussicht. Doch noch scheint es uns schwerzufallen, uns auf diese neue Zeit einzulassen. Fest steht: Die alten Pfade sind nicht mehr passierbar. Neue Wege müssen her. 

Schließlich hat sich auch der Bedarf stark verändert. Die Konsument:innen hinterfragen den Wert vieler Produkte. Wir wollen jetzt sowohl Nutzen und Funktion als auch Spaß und Genuss – und zwar mehr denn je. Beim Spaziergang muss alles wind- und wasserfest sein. Beim Lunch zeigt man gerne wieder, was man hat. Und online erfüllen wir uns mit NFT Träume, die offline weiterhin Träume bleiben würden. 

Die kleinen, aber feinen Details spielen wieder eine größere Rolle in unserem Leben. Ebenso wie die Nachhaltigkeit. Das Angebot an fairen, veganen oder zirkulären Produkten wächst – auch im Luxussegment. Und damit wären wir wieder beim Thema Nice-to-have und der Frage: Kann mit diesen Segmenten nicht mehr bewegt werden, als wir momentan vielleicht glauben mögen?

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dieser Ausgabe und eine erfolgreiche Order!

Cheryll Mühlen

Chefredakteurin der TM TextilMitteilungen

25.02.2022